Familienfeste

7 Babyfrisuren für jeden Charakter

Babyfrisuren – chic und trendy wie die Großen

Viele Babys tragen bei der Geburt noch "oben ohne" – andere wiederum erblicken mit einem üppigen Haarschopf das Licht der Welt. In den ersten Lebensmonaten gleicht die feine Haartracht eher noch weichem Flaum – erst ab dem zweiten Lebensjahr wächst langsam kräftigeres Haar heran. In diesem Alter formen sich die noch spärlichen Haare mitunter von selbst zu kreativen Frisuren, die kaum je einem Friseur einfallen könnten. Doch irgendwann ist es definitiv Zeit für die erste Babyfrisur – spätestens, wenn die üppige Lockenpracht bei jeder Gelegenheit in die Augen fällt. Dass Babyhaare im ersten Jahr nicht geschnitten werden sollten, ist eher in der Abteilung Mythos zu verorten. Ein Haarschnitt im zarten Alter wirkt sich keineswegs negativ auf das künftige Haarwachstum aus.

1. Der angesagte Out-of-Bed-Look für coole Jungs

2. Mit ein wenig Wachs und ohne großen Aufwand zur Trendfrisur

3. Der flippige Punk-Style in kurzer Zeit gezaubert

4. Mit Engelslöckchen zur lässigen Frisur

5. Mit süßen Schleifchen zur niedlichen Babyfrisur

6. Mini-Haargummis gegen störende Haare im Gesicht

7. Der klassische "Iro" kommt nie aus der Mode

   

Wenn die Schere Premiere feiert

Wenn sich Babys Wuschelkopf hartnäckig der Bändigung widersetzt, helfen modische Haaraccessoires wie lustige Haarbänder, Schleifchen und Spangen, um der Frisur Form zu geben. Der erste Haarschnitt ist in jeder Hinsicht eine haarige Angelegenheit – denn naturgemäß ist kaum ein Zwerg gewillt, lange in einer Position zu verharren. Da sind viel Geduld und Fingerspitzengefühl vonnöten. Wen wundert es, dass immer mehr Kindersalons eröffnen. Die eigens für Kinder geschulten Friseure verstehen sich nicht nur auf Frisuren, sie kennen sich auch bestens mit dem kindlichen Gemüt aus und wissen so manch kritische Situation zu umschiffen. Doch in der Regel muss nicht gleich der Friseur her, um Babys Wallehaar zu zähmen – da ist eigene Kreativität und gemeinsamer Spaß gefragt.

Von frech bis niedlich

Ob das Ergebnis punkig himmelwärts strebend à la Billy Idol oder mit niedlich gedrehten Korkenzieherlöckchen à la "Vom Winde verweht" daherkommt, hängt ganz von der Persönlichkeit des kleinen Erdenbürgers ab. Doch auch Haarstruktur und individueller Haarwuchs spielen eine Rolle. Eines steht jedoch fest: Die alten Zöpfe sind ab. Vorbei die Zeiten, als Babys und Kleinkinder die berühmte Einheits-Topffrisur verpasst bekamen, die alles andere als originell war. Vergessen auch kleine Mädchen, die auf vergilbten Fotos mit schwungvoller Schillerlocke auf dem Scheitel schüchtern in die Kamera lächelten. Heute ist alles erlaubt, was Spaß macht Hauptsache, Eltern und Babys gefällt's. Probieren Sie einfach mal Ungewöhnliches aus und halten Sie das Ergebnis in einem lustigen Schnappschuss fest!