Wie eine Meeresbrise - So wird die maritime Einladungskarte zum Hingucker

Hochzeitseinladungskarten maritim

Dafür brauchen Sie: Hochzeitseinladungen, weißes Seidenband, goldene Kordel, Schere, Bleistift, Lineal, Cutter und eine Unterlage

Mit einem edlen Seidenband geschmückt bekommen Ihre Einladungskarten eine elegante Symbolik.


Bastelmaterial bereit legen - Linien anzeichnen

Für unser Beispiel haben wir eine quadratische Einladungskarte aus der Kollektion Sylt gewählt. Messen Sie mit Hilfe von Bleistft und Lineal jeweils eine etwa 3 cm lange Linie auf der oberen und unteren Seite des Rahmens (wie auf dem Bild zu sehen) ab.

Karte einschneiden

Schneiden Sie mit dem Cutter jeweils einen Schlitz entlang der gemessenen Linien aus. Verwenden Sie Unterlage, um eventuelle Kratzer auf dem Tisch zu vermeiden. Messen Sie danach das Seidenband auf eine Länge von ca. 70 cm ab.

Seidenband abschneiden

Schneiden Sie das Seidenband entsprechend zu und fädeln Sie es von der Innenseite der Einladungskarte aus nach außen durch einen der Schlitze.

Seidenband durch Einschnitte fädeln

Binden Sie das Seidenband auf der Vorderseite der Einladungskarte zu einem lockeren Knoten und schieben Sie die Enden wieder jeweils durch den oberen und unteren Einschnitt.

... auf der Innenseite zu einem Knoten verknüpfen

Binden Sie das Seidenband nun auf der Innenseite der Einladungskarte zu einen Knoten.

Kordel zuschneiden

Schneiden Sie die überschüssigen Enden des Seidenbandes ab. Messen Sie daraufhin mit Hilfe des Lineals die Kordel auf eine Länge von etwa 12cm ab.

Kordel zuschneiden

Schneiden Sie die Kordel auf die besagte Länge zu und legen Sie sie mittig einmal um das Seidenband.

... mittig am Seidenband befestigen.

Binden Sie die Kordel einmal zu und schneiden Sie die Enden mit der Schere ab. Viel Spaß beim Basteln.

 

 

  

Merken


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen

↑