Bastelanleitungen

Film ab für Ihre Hochzeit - Eine Bastelidee für Filmfans


Dafür brauchen Sie: Hochzeitseinladungen, Filmstreifen, Schere, Klebstoff, Glitzerstift, Nadel, Gummiband, Perlenherz

Mit kreativen Einladungskarten stimmen Sie Ihre Gäste auf eine filmreife Hochzeit ein.


Für unser Beispiel haben wir eine quadratische Einladungskarte aus der Kollektion Bottrop gewählt. Schneiden Sie das Negativ zunächst auf etwa die Breite der zugeklappten Hochzeitseinladung zu. Dabei können die Seiten nach Belieben abgeschrägt werden.

Tupfen Sie etwas Klebstoff auf den negativen Fotoauszug und befestigen Sie ihn an der gewünschten Stelle auf der Innenseite der Hochzeitskarte.

Beschriften Sie das Negativ mit Hilfe des silbernen Glitzerstifts mit dem gewünschten Text (in unserem Beispiel: “Wir heiraten!”). Um ein weiteres Negativ in der Karte zu platzieren, stechen Sie mit der Nadel ein kleines Loch durch die rechte obere Ecke auf der Vorderseite der Hochzeitseinladung.

Schneiden Sie ein Stück Gummiband ab und ziehen Sie es durch das Loch in der Einladungskarte.

Fädeln Sie nun einen weiteren Negativ-Auszug so auf das Gummiband, dass er auf der Innenseite der Einladungskarte erscheint. Auf der Vorderseite eingefädelt, verziert das kleine Perlenherz Ihre filmreife Einladungskarte.

Knoten Sie Perlenherz, Hochzeitskarte und das Negativ fest zusammen und schneiden Sie die überschüssigen Enden des Gummibandes ab. Viel Spaß beim Basteln.