Geschenke verpacken: Ideen, die wirklich begeistern

Fünf Ideen für eine kreative Geschenkverpackung

Wir alle lieben sie! Egal ob zum Geburtstag, zu Weihnachten, für die Hochzeit oder einfach nur so: Geschenke sind wunderbar! Doch was ist ein Geschenk, ohne eine ausgefallene und außergewöhnliche Geschenkverpackung? Ist es nicht erst die schön verzierte Verpackung, die die Neugierde auf den Inhalt so richtig entfacht?

Wir zeigen Euch heute, wie Ihr mit nur wenigen Handgriffen Eure Geschenke verpacken könnt, sodass sie wirklich begeistern.

Geschenke verpacken – warum eigentlich?

Einen wirklich rationalen Grund gibt es eigentlich nicht, warum wir so gerne Geschenke verpacken. Es ist viel mehr der Spaß des Schenkenden beim Verpacken der Geschenke und die Spannung des Beschenkten beim Auspacken des Präsents, die uns Freude bereiten. Je aufwendiger das Geschenk verpackt ist, desto neugieriger werden wir auf den Inhalt. Die Spannung steigt und die Vorfreude ist riesig. Ein toll verpacktes Geschenk zeigt uns auch, dass sich der Schenkende richtig Mühe und Gedanken gemacht hat, um uns zu beschenken. Der emotionale Wert des Geschenks steigt also. Wir fühlen uns wertgeschätzt.

Edle Geschenkverpackung mit Schmetterlin

Grund genug, um sich noch einmal Gedanken zu machen, wie wir unsere Weihnachtsgeschenke, Gastgeschenke und Geburtstagsgeschenke in Zukunft verpacken wollen.
Doch meistens fehlen die kreativen Ideen um Geschenke ausgefallen zu verpacken. Deswegen haben wir Euch heute 5 Ideen für wirklich außergewöhnliche Geschenkverpackungen mitgebracht, die Ihr einfach selbst machen könnt.

Unsere Bastelvorlage, welche für einige der folgenden Anleitungen benötigt wird, könnt Ihr hier herunterladen:

  Download

Gastgeschenke verpacken – Der Stern

Einfach Pfeile klicken, um mehr Fotos zu sehen!

 

     

Ihr braucht dafür: Unsere Vorlage (Anleitung 1) zum Downloaden, farbige Papiere, Zahnstocher, ein dünnes Band und eine Schere

Um die Bastelvorlage auf unser Papier zu übertragen, schneiden wir den Stern als erstes aus ...

... und zeichnen diesen dann auf der Rückseite unseres Papiers nach. Nun schneiden wir ihn möglichst genau aus.

Einmal rundherum im Kreis knicken wir die Spitzen zur Mitte hin. Dort plazieren wir unser kleines Geschenk.

Nun kann das Geschenk mit dem Band verschlossen werden und der Zahnstocher, an welchen wir ein Fähnchen befestigt haben, in die Mitte gesteckt werden.

Eine Geschenkbox mit Schmetterling selber machen

Ihr braucht dafür: Unsere Vorlage (Anleitung 2) zum Downloaden, ein edles Papier (wir haben hierfür ein transparentes Papier mit schimmernden Herzelementen verwendet) und eine Schere.

Zu Beginn schneiden wir die Bastelvorlage (Anleitung 2), die wir vorher heruntergeladen haben, aus ...

... und übertragen die Form auf das Papier. Auf der Bastelvorlage haben wir die Schnittlinien durchgezogen ...

... und die Faltlinien lediglich gepunktet. Wir schneiden also an der durchgezogenen Linie und knicken die Faltlinien nach innen um. Dabei dürfen wir nicht vergessen, auch die Ecken zu falten.

Nun kann die Verpackung auch schon befüllt werden und mit zwei weiteren Handgriffen ist das Geschenk auch schon fertig: Wir stecken jeweils die gegenüberliegenden Laschen ineinander sodass ein Schmetterling entsteht.

 Eine Tasche als Geschenkverpackung

Klickt einfach auf die Pfeile, um mehr Fotos zu sehen.

 

     

Ihr braucht dafür: Unsere Vorlage (Anleitung 3 - wir haben diese direkt auf ein etwas festeres Papier gedruckt) zum Downloaden und eine Schere. Für Verzierungen könnt Ihr natürlich unterschiedliche Materialien verwenden. Für unsere Geschenkverpackung haben wir noch Bänder, Perlen und die selbst angefertigten Blätter verwendet.

Die Vorlage haben wir direkt auf unser Bastelpapier gedruckt – daher können wir den Schritt mit dem Übertragen der Vorlage weglassen und direkt das Bastelpapier zuschneiden. Probiert es doch einmal mit farbigen Papieren aus.

Die gepunkteten Linien zeigen an, wo wir das Papier falten müssen. Am oberen Rand der entstandenen Tasche kann die Verpackung nach dem Befüllen zusammengeklebt oder mit einer Schleife zusammengebunden werden.

Ganz nach Eurem Geschmack könnt ihr zum Schluss die Geschenkverpackung individuell verzieren. Unsere Blätter haben wir Euch kurzer Hand auf unsere Bastelvorlage gepackt.

Explodierende Herzen in der Geschenkbox

Für mehr Bilder einfach auf die Pfeile drücken.

 

  • Eine kleine Box mit großer Überraschung
     

Ihr braucht dafür: Unsere Vorlage (Anleitung 4 und 5) zum downloaden, festeres weißes Papier, oranges und gelbes Papier, Moosgummi in rot und eine Schere.

Wir schneiden die Bastelvorlage 4 mit dem unteren Teil der Box ...

... und die Bastelvorlage 5 mit den Herzen und dem Deckel als erstes aus und übertragen die Vorlage für die Box und den Deckel auf das Bastelpapier.

Nachdem wir die Teile für die Box vollständig ausgeschnitten haben, beginnen wir damit den unteren Teil zu falten ...

... und machen anschließend mit dem Deckel weiter. Mit etwas Kleber halten die Ecken des Deckels. 

Auf das gelbe und orange Papier übertragen wir nur die Ecken der Vorlage (Bastelvorlage 4) und zeichnen dann ein Kreuz mit diesen Eckpunkten.

Beide Papiere schneiden wir zurecht. Zu beachten ist dabei, dass das orange Papier etwas kleiner zugeschnitten werden sollte. Die Papiere falten wir nun ...

... sodass sie genau in die Box hineinpassen. Zuerst kommt das gelbe, größere Element hinein und anschließend das etwas kleinere orange Element.

Mit dem bereits fertigen Deckel kann die Box nun verschlossen werden. Beim Schließen der Box muss man die Seiten etwas zur Mitte hin drücken – das erzeugt beim Öffnen einen „Überraschungseffekt", wenn die Seiten nach außen fallen.

Für die persönliche Note haben wir mit dem Moosgummi noch kleine Herzen zurechtgeschnitten und unsere Box damit verschönert.

Geschenke verpacken mit Seidenbändern und Packpapier

Klickt Euch einfach durch unsere Bilder!

 

  • So wir aus einem schlichten Päckchen ein Hingucker
  • Eine raffinierte und moderne Geschenkverpackung
  • Ein Hingucker auf dem Geschenketisch
     

Ihr braucht dafür: Bänder in drei verschiedenen Farben und ein rechteckiges oder quadratisches Geschenk, welches mit einem einfarbigem Geschenkpapier verpackt ist

Mit einem der farbigen Bänder umwickeln wir das Päckchen in einem Kreuz. Auf der Rückseite können die Enden der Bänder mit etwas Kleber befestigt werden.

Die zweite Farbe (gelb) legen wir so, dass zwei Bänder unter dem grünem Band liegen und die anderen zwei über dem grünem Band liegen.

Mit dem dritten (blauen) Band wird das bisherige Kreuz nun eingerahmt. Dazu werden jeweils zwei blaue Bänder zuerst unten, dann oben und dann wieder unten durchgefädelt. Die beiden letzten blauen Bänder fädeln wir jeweils durch die äußersten und das mittlere Band unten durch.

 

 

 

Eure Maggi

  

Merken

Merken


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen