Siegelwachs für Einladungskarten - So geht's

Kuvert mit Siegelschloss

Dafür brauchen Sie: Kuverts, Siegellack, Siegelstempel oder Siegelwachspistole, Feuerzeug

Mit dieser Methode basteln Sie versiegelte Umschläge, wie Sie früher für wertvolle Dokumente verwendet wurden. Der Empfänger sieht so auf den ersten Blick, dass ihn hier eine ganz besondere Nachricht erreicht hat. Siegellack gibt es in unterschiedlichen Farben im Bastelgeschäft zu kaufen. Dort erhalten Sie auch einen Siegelstempel. Sie können einen Stempel mit Initialen oder mit einem Bild auswählen. Nehmen Sie Ihr Kuvert, stecken Sie die Karte hinein und verschließen Sie den Umschlag. Der Siegellack wird nun einfach über der Flamme einer Kerze erwärmt.


Kuvert mit Siegelschloss. Schritt 1

Dabei verflüssigt er sich und kann auf der Rückseite des Kuverts auf die Lasche getropft werden. Drehen Sie die Siegellackstange dabei ein wenig hin und her; mit etwas Übung können Sie schnell die richtige Dauer abschätzen. Der Siegellack wird nun auf die Stelle gedrückt und dabei gedreht, bis die richtige Menge verteilt ist. Warten Sie nun 20–30 Sekunden, bis der Siegellack etwas dickflüssiger geworden ist. Drücken Sie dann das Siegel für 4–5 Sekunden mittig in den zähflüssigen Siegellack. Ihr Siegel ist nun fertig und sollte noch einige Zeit auskühlen.

Kuvert mit Siegelschloss. Schritt 2

Wenn Sie mehrere Siegel anfertigen möchten, empfiehlt es sich, die Messingsiegelplatte zwischendurch zu kühlen. Im Bastelladen können Sie auch eine Siegelwachspistole kaufen. Diese ist etwas teurer, aber auch einfacher in der Anwendung.

 

 

  

Merken

Merken


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen

↑