Mit Stoffblumen die Einladungskarten verzieren - So geht's


Dafür brauchen Sie: Hochzeitseinladungen, Papier-Blütenblätter, Glitzersteine, Klebebordüre, Glitzerstift, Schere, Klebstoff, Lineal und einen Bleistift

Die zarten Blütenblätter verleihen Ihren Hochzeitseinladungen einen romantischen Effekt.


Für unser Beispiel haben wir Hochzeitskarten aus der Kollektion Hannover im neuen “doppelt geklappt”-Format gewählt. Legen Sie etwa 4-5 Papier-Blütenblätter an der gewünschten Stelle zu einer Blume zusammen (in unserem Beispiel in der linken oberen Ecke).

Betupfen Sie die Papier-Blüten am unteren Rand mit etwas Klebstoff und drücken Sie sie leicht an die ausgewählte Stelle auf der Hochzeitseinladung. Heben Sie die nicht mit Klebstoff bestrichene Seite der Blüten ein wenig von der Hochzeitseinladung ab. So entsteht ein schöner 3D-Effekt.

Messen Sie mit Hilfe von Bleistift und Lineal eine kleines Quadrat in den Maßen 1,5 x 1,5 cm auf dem rosafarbigen Effektpapier ab. Schneiden Sie es danach sorgfältig aus und runden Sie dabei die Ecken leicht ab.

Bestreichen Sie das kleine Quadrat mit Klebstoff und bringen Sie es in der Mitte der Papierblüte an.

Setzen Sie mit Hilfe einer Pinzette einen selbstklebenden Glitzerstein in die Mitte der Blüte auf das Effektpapier. Nach Belieben können weitere Glitzersteine auf den Einladungskarten angebracht werden, wie in unserem Beispiel an der rechten oberen Ecke.

Messen Sie die Klebebordüre auf die Breite der Einladungskarten ab und schneiden Sie diese auf die entsprechende Länge zu.

Entfernen Sie die Schutzfolie und kleben Sie die Papierbordüre auf den unteren Rand der Hochzeitseinladungen. Fahren Sie mit dem Glitzerstift die Aufschrift “Wir heiraten!” nach und bringen Sie Ihre Hochzeitseinladungen damit zum Strahlen. Viel Spaß beim Basteln.

 

 

  

Merken


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen