Ratgeber Checklisten

Die Namensänderung nach der Hochzeit – das ist wichtig


Das Hochgefühl nach Eurer Hochzeit ist kaum abgeklungen, da wartet schon ein langweiliger Stapel Papierkram auf Euch. Um nach der Hochzeit nicht in bürokratischem Chaos zu versinken, solltet Ihr schnell verschiedene Ämter über Euren neuen Familienstand informieren. Besonders dann, wenn mit Eurer Hochzeit eine Namensänderung ansteht und Ihr ab dann den gleichen Ehenamen tragt. Welche Stellen Ihr unbedingt informieren müsst, wie viel Zeit Ihr dafür habt und was Ihr für die Namensänderung nach der Hochzeit braucht, erfahrt Ihr jetzt.

Inhalt:

Die Heiratsurkunde – Ohne sie geht nichts

Das wichtigste Dokument für sämtliche Behördengänge nach Eurer Trauung ist Eure Heiratsurkunde. Sie gilt bei allen Ämtern als Nachweis Eurer Eheschließung und somit auch als Nachweis für die Namensänderung nach der Hochzeit.

Deswegen solltet Ihr sie für jeden Behördengang mitnehmen um vor Ort eventuell eine Kopie erstellen zu lassen. In den meisten Fällen reicht eine einfache Kopie als Nachweis aus. Da allerdings manche Ämter eine beglaubigte Kopie für Ihre Unterlagen benötigen, bietet es sich an, ein bis zwei Exemplare vorab anfertigen zu lassen und mitzunehmen. Dadurch vermeidet Ihr eventuell doppelte Wege. 

Da die Beglaubigung Eurer Heiratsurkunde in der Regel mit Kosten verbunden ist, solltet vorher nachfragen, ob eine beglaubigte Kopie notwendig ist. Besonders dann, wenn Ihr Eure Unterlagen per Post versendet.

Das Einwohnermeldeamt – Der erste Behördengang

Der erste Gang nach der Hochzeit sollte Euer zuständiges Einwohnermeldeamt sein. Denn dort schlagt Ihr gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Ihr lasst zum einen Euren Eintrag im Melderegister ändern und zum anderen beantragt Ihr einen neuen Personalausweis und Reisepass.

Um die Änderung Eurer Ausweisdokumente kommt Ihr übrigens nicht herum. Denn sie ist gesetzlich vorgeschrieben und mit Kosten verbunden.

Die Kfz-Zulassungsstelle – Fahrzeugpapiere müssen geändert werden

Gesetzlich vorgeschrieben ist auch eine Aktualisierung der Fahrzeugpapiere nach einer Namensänderung. Das heißt konkret: Ihr müsst in der Meldestelle Euren Fahrzeugbrief und den Fahrzeugschein erneuern lassen.

Der Führerschein kann ebenfalls erneuert werden. Allerdings ist das nicht verpflichtend, solange der alte Name aus dem neuen Personalausweis deutlich hervorgeht. Für diese Änderungen müsst Ihr ebenfalls Kosten einplanen.

An alles gedacht? - Dieser Artikel hilft Euch

Das Finanzamt – Achtung! Die Steuerklasse ändert sich

Nach der Eheschließung solltet Ihr Euer zuständiges Finanzamt informieren. Besonders, wenn Ihr Eure Steuerklassen anpassen möchtet. Mit Eurem Ja-Wort ändert sich nämlich automatisch die Steuerklasse von I zu IV. Aber ab sofort könnt Ihr auch vom Ehegatten-Splitting (Wikipedia: Ehegatten-Splitting) Gebrauch machen und somit vielleicht sogar Steuern sparen.

Formulare für die Beantragung des Steuerklassenwechsels könnt Ihr Euch zum Beispiel auf der Seite des Freistaats Bayern herunterladen: Formular für den Steuerklassenwechsel

Die Krankenkasse

Im selben Atemzug solltet Ihr Eure Krankenkasse über die Änderung Eures Familienstandes informieren. Ihr benötigt nämlich ab jetzt ein neues Versicherungskärtchen. Hier gilt: Keine Panik! Das die alte Versicherungskarte bleibt solange gültig, bis Ihr die neue in den Händen haltet.

Eure Bank

Ähnlich ist es bei den Banken. Eure EC- oder Kreditkarten bleiben nach dem Namenswechsel solange gültig bis Ihr neue erhaltet. Dennoch solltet Ihr nicht vergessen den Finanz-Dienstleistern die Namensänderung direkt mitzuteilen. Achtung: Gerne werden Bausparverträge und Aktiendepots vergessen.

Möchtet Ihr Eure Finanzen ab sofort gemeinsam mit Eurem Ehepartner führen, könnt Ihr außerdem ein Gemeinschaftskonto einrichten oder neue Vollmachten erteilen.

 

Der Arbeitgeber

Neben allen wichtigen Behörden solltet Ihr ebenfalls Euren Arbeitgeber über den Namenswechsel informieren. Denn für Eure Lohnbescheinigung benötigt er Eure aktuellen Daten. Vergesst daher nicht, ihm alle wichtigen Änderungen mitzuteilen, die mit Eurer Eheschließung einhergehen – sei es ein neuer Name, eine neue Krankenversicherung oder eine neue Bankverbindung. 

Versicherungen

Neben den staatlichen Behörden und der Krankenkasse solltet Ihr auch einen Blick auf Eure Versicherungen werfen. Zum Beispiel:

  • Kfz-Versicherung
  • Lebensversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Haftpflichtversicherungen
  • ...

Allen voran solltet Ihr neben der Namensänderung gleich noch abklären, wer zum Beispiel bei Eurer Risikolebensversicherung die bezugsberechtigte Person ist. Eventuell möchtet Ihr das jetzt auf Euren Partner umschreiben lassen.

Versorgungsunternehmen

Besonders wichtig ist es, Euren Strom-, Wasser- und Gasversorgern Bescheid zu geben. Denn hier sollten die Rechnungsdaten nach der Namensänderung stimmen.

Ähnlich verhält es sich mit Eurem Telefonanbieter, dem Internetprovider und dem Anbieter des Kabelanschlusses. Hier reicht in der Regel eine E-Mail oder ein kurzer Brief. Ratsam ist es aber, vorher den betreffenden Dienstleister anzurufen und zu erfragen, welche Dokumente für eine Namensänderung beigelegt oder angehängt werden müssen.

Wer möchte kann für zu diesem Zweck gerne auf die folgende Text-Vorlage für die Namensänderung nach der Hochzeit zurückgreifen.

Muster-Texte für den Namenswechsel sind praktisch.

Muster-Text für die Namensänderung nach der Heirat

Betreff: Namensänderung nach Hochzeit

Sehr geehrte Damen & Herren,

nach meiner Heirat trage ich nun den Nachnamen XYZ. Bitte ändern Sie dies in Ihren Unterlagen und Datenbeständen.
Anbei erhalten Sie die von Ihnen benötigte Kopie von ...

Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen,

Zeitschriften-Abos

Unser Mustertext eignet sich nicht nur als Mustertext für Versorgungsdienstleister, sondern genauso, um Eure Zeitschriften- und Zeitungsabos zu aktualisieren. Denn hier ist die Info über die Namensänderung nach der Hochzeit wichtig, um die lückenlose Zustellung Eures Lesestoffs zu garantieren. Und auch Euer Postbote wird sich freuen, wenn er Eure Post abgeben kann und nicht zurückschicken muss.

TiPP

Kein Muss, aber eine Empfehlung - Briefkasten und Klingelschild sollten nach der Hochzeit noch einige Monate lang mit beiden Namen beschriftet bleiben, damit Postboten und Paketzusteller Eure Sendungen nicht als unzustellbar zurückschicken.

Vereine & Mitgliedschaften

Vereine sollten bei Gelegenheit von Eurer Namensänderung in Kenntnis gesetzt werden – insbesondere dann, wenn Ihr durch Vorlage einer Mitgliedskarte von bestimmten Leistungen profitiert oder Ihr eine Position im Vorstand inne habt. Seid Ihr und Euer Ehepartner im selben Verein, könnt Ihr Euch außerdem über eine Vergünstigung bei den Mitgliedsbeiträgen erkundigen.

Anmeldungen im Internet

In Zeiten von Ebay, Amazon, Paypal und Co solltet Ihr Eure Anmeldungen im Internet nicht vergessen. Denn gerade bei liebsten Online-Shops muss ebenfalls eine Namensänderung veranlasst werden, damit nach wie vor Rechnung, Bankverbindung und Postadresse übereinstimmen.

Die Namensänderung in den Sozialen Netzwerken ist zwar kein Muss, aber nützlich, um weiterhin von neuen Freunden, Arbeitskollegen und Bekannten gefunden zu werden. Deswegen solltet Ihr diese Profile nicht außer Acht lassen.

  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • E-Mail-Adressen
  • E-Mail Signatur

Eine kurze Checkliste für alles andere...

  • Spendenausweise: Blutspende, DKMS, Organspende etc.
  • Bibliotheksausweise
  • Parkausweise
  • Bahncard
  • Brillenpass
  • Handyverträge
  • Jahres-/Monatskarten für Öffentliche Verkehrsmittel
  • Visitenkarten
  • Kindergarten
  • Schule der Kinder
  • ...

Ein Tipp zum Schluss:

Wenn Ihr Euch nicht ganz sicher seid, ob Ihr noch jemanden vergessen habt, werft doch einen Blick in Eure Brieftasche oder persönlichen Unterlagen – Kreditkarten, Führerschein, Pässe, Rechnungen und Visitenkarten können Aufschluss darüber geben, wer noch über eine Änderung Eurer persönlichen Daten informiert werden sollte. Außerdem hilft es auch, die Post noch einige Wochen im Auge zu behalten, und erst dann das Klingelschild zu ändern.