Bastelanleitungen

Wie aus Samt und Seide - Die Vintage-Einladung in Samt


Dafür brauchen Sie: Hochzeitseinladungen, Klebstoff, Samt, transparentes Papier, Stift, Schere, Lineal

Mit Samt-Verzierung werden Ihre Karten nicht nur ein Hingucker, sondern fühlen sich auch wunderschön an. Für dieses Bastel-Beispiel haben wir Einladungskarten aus der Kollektion Bordeaux verwendet.

Zunächst fertigen wir die Schablone an. Legen Sie dafür das transparente Papier auf Ihre Karte und ziehen Sie die Ränder des Musters nach. Wir beginnen mit der unteren linken Ecke.

Zeichnen Sie nun auch die restlichen Ränder des Musters nach. Vergessen Sie dabei nicht einen Rand um das Textfeld zu zeichnen, damit dieses später ausgespart wird. Nun schneiden Sie Ihre Schablonen aus.

Damit Ihr Textfeld später sichtbar ist, schneiden Sie das Rechteck in der entsprechenden Schablone aus. Nun übertragen Sie Ihre Schablonen auf den Samtstoff. Dazu legen Sie sie einfach auf die Rückseite des Samtstoffs und umfahren die Ränder mit einem Stift.

Schneiden Sie nun den Samtstoff entlang der aufgezeichneten Linien aus. Sie erhalten so die passenden Teile für Ihre Einladungskarten.

Geben Sie Klebstoff auf die Teile Ihrer Karte, auf die Sie die Samtstücke anbringen möchten. Legen Sie diese auf die passende Fläche und drücken Sie sie fest an. Lassen Sie den Klebstoff trocknen. Schon sind Ihre samtig-weichen Einladungskarten fertig.