Pause von der Hochzeitsvorbereitung ist wichtig!

Pausen von der Hochzeitsvorbereitung sind wichtig

Wenn Du nicht vorsichtig genug bist, kann es sein, dass Dich die Hochzeitsvorbereitung auffrisst. Ok, ok,... Das ist ein gewagtes Statement und vielleicht sogar ein klein wenig übertrieben. Trotzdem steckt viel Wahres darin. Denn wenn Du erstmal mit der Planung begonnen hast und Dich langsam und allmählich Albträume von Tischdekorationen, Menüfolgen und Brautkleidern heimsuchen, dann ist es Zeit für eine Pause. Und zwar ganz schnell! Warum? Hier sind fünf Gründe:

1. Für Deine Gesundheit

Zugegeben, kaum eine Braut bleibt von Albträumen vor der Hochzeit verschont. Aber spätestens, wenn Du abends nicht mehr einschlafen kannst oder fast jede Nacht schweißgebadet und voller Sorgen aufwachst, ist es Zeit für eine Pause von der Hochzeitsvorbereitung. Schlafstörungen sind nämlich vor allem eines: ungesund! Zerbrich Dir also nicht den Kopf darüber, ob die Teller besser mit oder ohne Goldrand aussehen. Beide sind wundervoll!

Genießt die Zeit zu zweit, ohne Hochzeitsstress

2. Für Eure Beziehung

Teller, Tüll, Tischordnung... pass auf das bei all der Planung und den To-Do Listen Eure Beziehung nicht zu kurz kommt. So manch eine Beziehung leidet unter der Hochzeitsvorbereitung. Die Nerven liegen blank und Streit ist quasi schon vorprogrammiert. Wenn Du also lieber die To Do Liste abarbeitetest, als Zeit mit deinem Partner zu verbringen, sollten die Alarmglocken läuten. Jetzt ist definitiv der richtige Zeitpunkt für eine Auszeit und ein romantisches Date zu zweit. Fernab vom Hochzeitsstress versteht sich.

3. Um realistisch zu bleiben

Mach Dir nichts vor! An Eurem Hochzeitstag wird wahrscheinlich nicht alles so laufen, wie Du es dir ausgemalt hast. Egal, ob Du nun alle 150 Stoffservietten selbst bügelst, einen genauen Tagesablaufplan (Hier haben wir Tipps dafür: Tagesablauf und Zeitplan für die Hochzeit - So wird Euer Hochzeitstag entspannt) schreibst und alle Eure Helfer bis ins kleinste Detail über deine Pläne informierst. Es kommt, wie es im Leben eben kommt. Und dazu gehören eben auch unerwartete Ereignisse. Gönn dir Lieber eine Pause, anstatt alles bis ins kleinste Detail zu planen und am Ende enttäuscht zu sein, weil es nicht ganz genau so läuft, wie Du es dir ausgemalt hast.

4. Um leichter Entscheidungen zu fällen

Viele Inspirationsquellen zu haben, ist eine tolle Sache. Zuviel Inspiration kann aber auch zur Qual werden. Das Stichwort lautet: Reizüberflutung!
Wenn Du erst einmal merkst, dass Du Dich nur schwer entscheiden kannst, welches Farbkonzept Du auf deiner Hochzeit haben möchtest, welche Tischdekoration Du wirklich toll findest und welcher Brautstrauß nun wirklich zu Dir passt, atme einmal kräftig durch und versuche Abstand zu gewinnen. Ein Schritt zurück und eine Pause von der Hochzeitsvorbereitung kommt dann gerade recht. Entspann Dich! Denn Dein Gehirn nutzt die Pause, um all Deine Ideen zu verarbeiten. Du wirst sehen, nach der Pause fallen Dir die Entscheidungen wesentlich leichter.

Tipp: Hier kannst du dir einige unserer Moodboards und Farbkonzepte in Ruhe ansehen.

Erinnert Euch daran, worauf es bei der Hochzeit wirklich ankommt

5. Um Euch daran zu erinnern, worauf es wirklich ankommt

Prinzipiell hat Eure Hochzeit genau einen Grund: Ihr zwei wollt heiraten!
Wenn dieser essentielle Gedankengang während der Hochzeitsvorbereitung verloren geht, läuft etwas gewaltig schief. Hin und wieder eine Pause vom Planungsstress zu nehmen, hilft Euch dabei, genau diesen wichtigen Punkt nicht zu vergessen: Ihr werdet heiraten und einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Besinnt Euch darauf, dass ihr diesen Schritt mit all Euren Liebsten gehen werdet und haltet Euch vor Augen, dass alle die kleinen Dinge rund herum, nichts anderes sind als winzige Details.

Gründe, um eine Pause von der Hochzeitsvorbereitung zu nehmen gibt es genug. Wichtig ist nur, auch den richtigen Zeitpunkt dafür zu erkennen. Unsere Liste hat Euch hoffentlich vor zahlreichen schlaflosen Nächten, Beziehungskrisen und Planungschaos bewahrt.
Mindestens genauso wichtig für die Hochzeitsvorbereitung ist eine gute Strategie. Für eine bessere Übersicht bei der Planung und haben wir diesen Artikel für Euch vorbereitet: Checkliste für die Planung Eurer Hochzeit

Auch in unserem Trautagebuch, dem Hochzeitsplaner aus unserem Haus, findet Ihr zahlreiche Checklisten und wichtige Tipps für die Hochzeitsvorbereitung.

Du willst noch mehr Hochzeitsfacts fernab vom Planungsstress lesen?

  

Merken


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen

↑