Bastelanleitungen

Vintage Ledereinband für Euer Gästebuch zur Hochzeit

Dafür brauchen Sie: ein Gästebuch, eine dünne weiße Schnur, eine dicke weiße Kordel, Kunstleder, einen Stempel mit Spruch und die dazu passende Stempelfarbe, Nadel, Lineal, Schere, Bleistift, Papiertuch

Fertigen Sie einen individuellen Ledereinband für Ihr Gästebuch. Für unser Beispiel haben wir ein Gästebuch aus der Kollektion "Catania" verwendet. 

Messen Sie zunächst ein ca. 60x23 cm großes Stück vom Kunstleder ab.

Fahren Sie die ausgemessene Stelle mit einem Bleistift nach, um das Stück genauer aus dem Kunstleder schneiden zu können.

Legen Sie das Gästebuch in das zugeschnittene Stück und klappen Sie das Stück an der jeweiligen Seite nach innen ein. Auf die überlappende Seite wird nun eine Linie gezeichnet, die einem Riss gleicht. Schneiden Sie entlang der Linie. Dieser Schritt muss auch nicht unbedingt sauber ausgeführt werden, denn das Buch soll zum Schluss einen alten Look haben.

Nehmen Sie nun etwas von der Stempelfarbe und tunken Sie ein zusammengeknülltes Papiertuch hinein. Streifen Sie die überschüssige Farbe an einem Stück Pappe ab.

Beginnen Sie nun, das komplette Kunstlederstück mit Farbe zu betupfen. Je unsauberer das Ergebnis zum Schluss wird, desto realistischer ist der „alte“ Effekt.

Brennen Sie nun die Seiten des Kunstledereinbandes leicht an, um einen verbrauchten Look zu erzielen. Wir empfehlen Ihnen, diesen Schritt draußen vorzunehmen, da das Kunstleder beim Anbrennen einen sehr intensiven Geruch entwickelt.

Als nächstes wird die Stickerei am Buchrücken gefertigt. Dafür markieren Sie schon einmal die Stellen, an denen Sie Ihre Stickerei anbringen möchten. Wir haben für unsere Stickerei vorab nebeneinander 4 Punkte gesetzt.
Dann messen Sie ein ca. 1 m langes Stück Schnur ab und fädeln es durch eine dicke Nadel.

Befestigen Sie den hinteren Teil der Schnur auf der Innenseite des Leders mit einem Knoten, sodass die Schur beim Nähen nicht mehr durchrutschen kann. Stechen Sie mit der Nadel durch Ihre Markierung. Hier muss etwas Kraft aufgewendet werden, da das Kunstleder sehr dick ist.

Führen Sie die Stickerei mit einem Webstich fort und wiederholen Sie dies beliebig oft. Für unser Beispiel haben wir drei Reihen gestickt.

Wenn die drei Reihen fertig gestickt sind, können Sie Ihre Stickerei nun noch ein wenig weiterführen. Dieser Schritt ist jedoch optional.
Stechen Sie von innen nach außen in einen der beiden Blöcke in die mittlere Reihe. Fädeln Sie dann die Nadel von der untersten bis zur obersten Reihe hindurch.

Nach dem Einfädeln sollte die Stickerei dann wie bei den oben gezeigten Bildern einer Schleife ähneln.

Stechen Sie nun wieder diesmal von außen nach innen in die mittlere Reihe, um die Schleife zu befestigen.

Befestigen Sie nun die Schnur auf der Rückseite mit einem festen Knoten und schneiden Sie die überschüssige Schnur ab.

Damit das Gästebuch nur von unten oder oben aus dem Ledereinband genommen werden kann, muss dieser nun vorne zugenäht werden. Zeichnen Sie dafür mittig zwei parallele Punkte auf den Ledereinband.
Nehmen Sie dann ein ca. 20 cm langes Stück Schnur und stechen es auf der einen Seite durch eine der Markierungen. Wichtig: Das andere Ende der Schnur wird im nächsten Schritt noch gebraucht und darf deshalb nicht geknotet werden.

Wenn Sie die eine Seite des Fadens durch den Ledereinband gestochen haben, muss die andere Seite des Fadens eingefädelt werden und ebenfalls durch die Markierung geführt werden.

Anschließend werden beide Enden auf der Vorderseite gut verknotet.

Schneiden Sie den überschüssigen Faden ab. Tunken Sie nun Ihren Stempel in etwas Stempelfarbe.

Stempeln Sie nun beliebig auf die Vorderseite Ihres Einbandes.
Als nächstes nehmen Sie ein ca. 60 cm langes Stück der dicken Kordel und platzieren es so, dass beide Enden an jeweils einer Seite des Einbandes zu sehen sind.

Überkreuzen Sie nun beide Enden und verknoten Sie diese dann locker auf der Hinterseite des Einbandes. Viel Spaß beim Basteln!