Wie großartige Hochzeitsfotos entstehen ...

Eine liebevolle Geste auf dem Hochzeitsfoto

Wie finden wir den richtigen Hochzeitsfotografen? Entstehen überhaupt tolle Bilder, wenn wir eigentlich total unfotogen sind? Und wie bitteschön will der Fotograf denn 100 Personen auf ein Foto bekommen?!
Bei der Wahl des Hochzeitsfotografen stürzen Fragen über Fragen auf alle Brautpaare ein. Grund genug für uns, einen Experten zum Interview zu bitten und ihn mit all Euren Fragen zu löchern.
Heute klären wir mit Sandro Behrndt, Hochzeitsfotograf aus Augsburg, die wichtigsten Fragen rund um das Brautpaarshooting, die Wahl des Hochzeitsfotografen und geben Tipps, wie ganz einfach tolle Hochzeitsfotos entstehen.

Hochzeitsfotograf Sandro Behrndt im Interview

myprintcard: Lieber Sandro, Du begleitest als Hochzeitsfotograf schon seit Jahren Brautpaare an ihrem großen Tag. Welche Tipps kannst Du ihnen für die Auswahl ihres Hochzeitsfotografen geben?

Hallo liebes myprintcard-Team :)
Sehr gerne stehe ich Euch Rede und Antwort.
Diese Frage wird sich glaube ich jedem Brautpaar irgendwann im Laufe der Planung stellen – welchen Hochzeitsfotografen nehmen wir denn nun?

Meiner Erfahrung nach gibt es drei Kriterien, die Ihr bei der Auswahl beachten solltet.
Zum einen solltet Ihr Euch ein Budget sowie einen zeitlichen Rahmen für die Hochzeitsbegleitung überlegen.

Dann spielt natürlich auch der Fotostil eine entscheidende Rolle. Jeder Hochzeitsfotograf hat seinen eigenen Stil. Dazu könnt Ihr auf den gängigen Portalen wie Facebook, Instagram oder Pinterest erste Ideen und Eindrücke sammeln. Für die Gespräche mit den verschiedenen Hochzeitsfotografen gebe ich Euch den einfachen Tipp: Lasst Euch von den Fotografen, die in Frage kommen, ganze Hochzeitsreportagen zeigen und nicht nur die Brautpaarbilder. Dann bekommt Ihr einen besseren Eindruck.

Zu guter Letzt und wie ich finde das wichtigste Kriterium: Die Sympathie.
Mir ist es immer ganz wichtig, dass man sich vor dem Hochzeitsshooting kennen lernt, dann merkt man, ob die Chemie stimmt. Eine Hochzeit ist einfach ein sehr intimer Moment und den solltet Ihr mit jemandem teilen, den Ihr auch mögt.

Lange Rede kurzer Sinn. Achtet auf Euer Budget, den Fotostil und die Sympathie. Dann klappt das schon.

"Je unkomplizierter das Hochzeitsfotoshooting, desto wohler fühlen sich alle."

myprintcard: Die Sympathie zwischen dem Hochzeitsfotograf und dem Paar passt, der große Tag ist da. Wie setzt Du die frisch getrauten Eheleute beim Fotoshooting am besten in Szene?

Ich mag es immer natürlich und authentisch.
Je unkomplizierter das Hochzeitsfotoshooting, desto wohler fühlen sich alle. Sofern es die Zeitplanung am Hochzeitstag zulässt, planen wir das Shooting am späten Nachmittag oder frühen Abend ein. Das hat nämlich viele Vorteile.
Der anfängliche Stress und die Aufregung vor der Trauung sind dann verflogen. Denn Hektik und Nervosität sind keine guten Vorraussetzungen für tolle Bilder. Zudem steht die Sonne am späten Nachmittag genau richtig für strahlende und ausdrucksstarke Bilder.
In der Regel besprechen wir bereits vorher eine Location für das Brautpaarshooting. Diese sollte natürlich nicht all zu weit weg sein, sonst verbringt man mehr Zeit beim Fahren zur Fotolocation als mit dem tatsächlichen Fotografieren. Ich schaue trotzdem bei der Anreise immer gerne die Gegend an, denn manchmal findet sich dort noch ein tolles, spontanes Plätzchen.


myprintcard:
Welche Tipps kannst Du Brautpaaren geben, die von sich aus behaupten: „Wir sind total unfotogen!“

Diese Frage kann ich ganz gut nachvollziehen, denn das behaupte ich auch immer von mir selber... :)

Ich glaube der Schlüssel liegt hier wieder in der Einfachheit. Ihr habt beim Hochzeitsfotoshooting einen entscheidenden Vorteil – Ihr seid zu zweit vor der Linse! Das nimmt die Unbehaglichkeit und die Angst vor der Kamera. Jetzt kommt auch wieder die erwähnte Sympathie zum Tragen. Wenn Ihr Euch gut mit Eurem Fotografen versteht und er es schafft, dass Ihr Euch wohl fühlt, entstehen auch einfühlsame Bilder. 

myprintcard: Was war Dein lustigstes Fotoshooting mit einem Brautpaar? Was hat es so lustig gemacht?

Am lustigsten ist eigentlich immer das Sichten der Photobooth-Bilder. Wenn manche Gäste zu späterer Stunde und steigendem Alkoholpegel zum Selbstauslöser greifen und dabei mit schrägen Perücken und komischen Utensilien Grimassen ziehen, kann das schon sehr unterhaltsam sein...

„Hey, Ihr seid verliebt und verheiratet! Zeigt es!“

myprintcard: Worauf sollten Brautpaare beim Fotoshooting achten? Gibt es tolle Posen, die immer schöne Bilder ergeben?

Auch hier gibt es wieder eine recht einfache Regel – habt Spaß!
Nehmt Euch die Zeit, um etwas abzuschalten, lasst den bisherigen Tag Revue passieren und genießt die Zeit zu zweit. Was die Posen angeht ist Natürlichkeit immer am Besten. Ich bin ehrlich gesagt überhaupt kein Freund von übertriebenen und gestellten Spring-, Hüpf-, Renn-, Hinter-einem-Baum-hervorschau–Bildern. Meine Paare bekommen von mir generell ein „in die Kamera schau“-Verbot. So hat man auf den Bildern später den Eindruck, als ob ich nicht da gewesen wäre.

Was viele Paare vor lauter Nervosität ganz vergessen – „Hey, Ihr seid verliebt und verheiratet! Zeigt es!“
Eine zärtliche Geste, ein Streicheln über die Wange, ein liebevoller Kuss auf die Stirn, ein inniges Festhalten und schon habt Ihr wahnsinnig schöne Momente und Aufnahmen.

myprintcard: Du bist auf einer Hochzeit mit etwa 100 Leuten eingeladen. Da könnte ein Gruppenfoto schwierig werden. Wie gehst Du mit dieser Herausforderung um? Wie koordinierst Du die zahlreichen Hochzeitsgäste?

Ja, das ist manchmal nicht so einfach. Zum Glück bin ich schwer aus der Ruhe zu bringen. Bei einer so großen Hochzeitsgesellschaft, bei der alle auf ein Foto passen müssen, halte ich immer Ausschau nach einem großen und dafür geeigneten Platz. Wenn keine Treppe oder ähnliches vorhanden ist, sollte ich von einer erhöhten Position aus fotografieren können. Sonst sieht man eben ab der dritten Reihe niemanden mehr...
Und wenn das Brautpaar noch ein wenig mit hilft und ordentlich Stimmung macht, kommen immer recht lustige Fotos bei raus.


myprintcard:
Am Hochzeitstag regnet es. Das Brautpaar ist total enttäuscht und hat Angst, dass die Hochzeitsfotos nun nichts mehr werden. Wir rettest Du die Situation?

Jaja, das liebe Wetter... Das muss man leider so nehmen, wie es kommt. Sollte es wirklich regnen, versuche ich immer das Beste daraus zu machen. Man kann dann einen überdachten Ort nutzen oder vielleicht gibt es in der Hochzeitslocation einen schönen Raum, der sich gut für Hochzeitsfotos eignet. Außerdem: Bilder mit Regenschirm und Gummistiefeln können ja auch ihren ganz eigenen Charme haben.
Zudem besteht natürlich immer die Möglichkeit sich noch einmal für ein After-Wedding-Shooting zu treffen. Dann ist man wirklich zeit-, wetter- und ortsunabhängig.

"Einfach locker bleiben!"

myprintcard: Was ist der ultimative Tipp, den Du allen nervösen Brautpaaren geben kannst?

Klingt jetzt leicht gesagt, aber: Einfach locker bleiben!
Meiner Erfahrung nach ist es wichtig, sich professionelle Dienstleister für sein Fest auszusuchen, die mit viel Erfahrung und Herzblut für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Dann kann auch nichts schief gehen und Ihr könnt Euren Tag voll und ganz genießen.  

myprintcard: Lieber Sandro, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für unsere Fragen genommen hast. Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg in der Hochzeitssaison 2016!

Über Hochzeitsfotograf Sandro Behrndt

Sandro Behrndt ist freier Fotograf aus Augsburg und fotografiert seit rund fünf Jahren Hochzeiten in ganz Deutschland und europaweit. Für ihn liegt der Reiz bei der Hochzeitsfotografie darin, ganze Geschichten mit seinen Bildern zu erzählen und die vielen Gefühle mit seiner Kamera festzuhalten. Deswegen liebt er es auch, Brautpaare an ihrem ganz besonderen Tag von früh bis spät begleiten zu dürfen. Das Besondere bei seinen Bildern: Er versucht nicht nur die Brautpaare unverstellt und authentisch darzustellen, sondern auch ihre Natürlichkeit als Paar zum Ausdruck zu bringen. Krampfhafte Posen findet man bei Sandros Hochzeitsfotos gar nicht.
Mehr Infos über Sandro und seine traumhaften Hochzeitsbilder findet Ihr hier:

sandro-behrndt.de/weddings

 

 

Merken


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen