Einfacher als gedacht! Rubbelkarten selber machen

So werden Save the Date-Karten zu tollen Rubbelkarten

Kennt Ihr Rubbellose? Sicher kennt Ihr die Faszination, die dahinter steckt. Stellt Euch vor, Ihr rubbelt ganz vorsichtig mit einer Münze über das Papier und langsam, Stück für Stück, lüftet sich das Geheimnis hinter der Rubbelschicht. Total spannend! Jetzt stellt Euch einmal vor, Eure Liebsten bekommen genau dieses Gefühl, wenn sie Eure Save the Date Karten in der Hand halten und Euer Hochzeitsdatum freirubbeln dürfen. Wir zeigen Euch heute, wie einfach es geht, so eine Rubbelkarte selbst zu basteln und Eure Hochzeitsgäste noch ein klein wenig länger auf die Folter zu spannen.

Das Hochzeitsdatum wird als Rubbelkarte getarnt
Ob mit oder ohne Glitzer: Mit dieser Bastelidee wird aus Eurer Save-the-Date Karte eine Überraschung.

Mit Kreativität zur einzigartigen Save the Date Karte

Bei der Hochzeitsplanung ist immer viel Kreativität gefragt. Das beginnt schon ganz am Anfang, wenn es erst einmal darum geht, den Heiratsantrag zu planen. Spätestens wenn Ihr Euch aber entschlossen habt „Ja“ zu sagen, stellt sich die Frage:

Wie sagen wir es unseren Liebsten? Wie wollen wir ihnen mitteilen, dass wir heiraten und vor allem wann? Denn immerhin möchtet Ihr ja, dass sich jeder für Euren großen Tag Zeit nimmt. Es gilt also frühzeitig einen Termin zu reservieren. Das klappt perfekt mit Save the Date Karten.

Kreative Save the Date-Karten mit Wow-Effekt
Genau wie bei der Farbe, könnt Ihr auch die Form des Rubbel-Feldes frei wählen.

Die Rubbelkarte als Geheimnisträger

Save the Date Karten sollten auf keinen Fall langweilig sein. Ein wenig geheimnisvoll darf es ruhig sein. Und da kommt uns die wundervolle Idee gerade recht, das Hochzeitsdatum wie bei einem Rubbellos auf einer Rubbelkarte zu verstecken. So bleiben Eure Gäste noch etwas länger neugierig. Eine klasse Idee finden wir.

Das Tollste daran ist: Rubbelkarten lassen sich ganz einfach zuhause selbst machen. Dazu braucht ihr nicht mal viel.
Unsere Kollegin Maggi hat es für Euch ausprobiert und zeigt Euch jetzt, wie Eure Save the Date Karten ganz schnell zur coolen Rubbelkarte werden.

Übrigens: Wusstet Ihr, dass Ihr bei uns im Online-Shop aktuell 20% Rabatt auf alle Save the Date Karten erhaltet?

  • Unsere neuen Vintage Designs im Fokus Eine Spitze, viele Möglichkeiten. Die neuen Kollektionen "Bella" und "Mariage" gehören zu unseren Favoriten unter den Vintage-Designs mit Spitze.
  • Auf unserer Einladungskarte aus der Kollektion "Bella" umrahmt die Bordüre den Text, und erinnert dabei ein wenig an die Spitze eines Brautkleides.
   


Rubbelkarten selber machen – So geht’s:

Für Eure Save-the-Date Rubbelkarte braucht Ihr:

 

Wir verwenden die Save-the-Date Karten mit der Zusatzoption "Hochglanz" (nur verfügbar bei der Papierqualität "Exklusiv"), sodass wir auf die Stellen, auf denen wir die Karten bemalen wollen, nicht extra eine Folie kleben müssen.

Als erstes vermischen wir zwei Teile Acryl-Farbe mit einem Teil Spülmittel (zum Beispiel zwei Teelöffel Acryl-Farbe und ein Teelöffel Spülmittel).

Wir bepinseln mit der Farb-Spülmittel-Mischung die Stellen auf unserer Karte, die später von den Gästen freigerubbelt werden sollen.

Optional streuen wir etwas Glitzer über die bepinselten Stellen und lassen anschließend die Karten mehrere Stunden trocknen.

Eure Gäste können dann die verborgene Botschaft mithilfe einer Münze freikratzen.

Viel Spaß beim Basteln!

Eure Maggi  

Merken


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen

↑