Gästebuch zur Hochzeit - Fragen über Fragen!

Gästebuch zur Hochzeit

Beim Thema Gästebuch tauchen sehr schnell viele Fragen auf. Braucht ein Gästebuch für die Hochzeit wirklich einen Einleitungstext und was wird von mir als Gast verlangt? Was muss unbedingt hinein ins Gästebuch und was sind absolute No-Gos? Wir haben die Antworten gesammelt.

Die erste Seite: Braucht ein Gästebuch ein Vorwort?

Ein Hochzeits-Gästebuch kommt in aller Regel ohne Vorwort aus. Wenn auf dem Einband „Gästebuch“ steht und Sie es bei Ihrer Hochzeitsfeier an einem unübersehbaren Platz auslegen oder in Ihrer Hochzeitsrede noch einmal darauf hinweisen, ist der Rest für Ihre Gäste selbsterklärend. Schöner ist es dennoch, wenn auf der ersten Seite zumindest ein Foto des Brautpaars eingeklebt ist, mit den Namen und dem Hochzeitsdatum darunter.
Auf jeden Fall jedoch sollten Sie das Vorwort nutzen, wenn Sie Ihre Gäste zum Beispiel dazu ermutigen möchten, sich ruhig auch kreativ mit Farbstiften, Kleber oder Schere auszutoben. Entsprechende Hilfsmittel sollten dann selbstverständlich neben dem Gästebuch bereit liegen. Wenn es Ihnen gefällt, können Sie als Einleitung auch ein kleines Gedicht auf der ersten Seite eintragen; im Internet finden sich dazu zahlreiche Vorschläge.

Für Gäste: Welcher Text kommt ins Gästebuch?

Auch wer als Gast auf einer Hochzeit eingeladen ist, steht häufig plötzlich vor der Frage: „Was schreibe ich nur ins Gästebuch?“ Nie verkehrt sind aufrichtige Glückwünsche. Wenn Sie das Brautpaar sehr gut kennen, darf es auch ein frecher Spruch oder eine lustige (nicht zu pikante) Anspielung sein. Wenn Sie mehr Abwechslung ins Spiel bringen wollen, nehmen Sie doch ein älteres Erinnerungsfoto mit, auf dem Sie mit den frisch gebackenen Eheleuten zu sehen sind und das Sie in das Gästebuch einkleben können. Auch ein gepresstes Kleeblatt oder ein „Glücks-Cent“ sprechen für sich. Wenn Sie kreativ veranlagt sind, können Sie dem Brautpaar mit einer kleinen Zeichnung eine Freude machen oder ein selbst verfasstes Gedicht im Gästebuch hinterlassen. Wem hingegen so gar kein zündender Einfall in den Sinn kommen will, der findet im Internet zahlreiche Vorlagen für seinen Gästebucheintrag, von lustig bis besinnlich, in Gedichtform oder als klassischer Glückwunsch. 

Merken


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen