Brautstrauß: 5 Fragen – 5 Antworten

Ein Traum in Rosa und Blau.

Bei unserer eigenen Hochzeit überlassen wir nichts dem Zufall und schon gar nicht, wie unser Brautstrauß aussehen soll, oder? Aber wusstet Ihr, dass es eigentlich die alleinige Aufgabe des Bräutigams ist, den Brautstrauß zu bestellen und abzuholen? So lautet zumindest der Brauch. Doch in der Realität sieht das ja wieder ganz anders aus. Wie genau und vier weitere spannende Fragen rund um dem Brautstrauß beantworten wir Euch heute in unserem Brautstrauß-Special: 5 Fragen – 5 Antworten.

Der Brautstrauß – 5 Fragen und 5 Antworten

Wenn zwei Menschen heiraten wollen fängt nicht nur alles mit einer Frage an, sondern auch die ganze Vorbereitungsphase ist gespickt mit Fragen über Fragen. Da geht es um Dekorationen, das Hochzeitsessen, die Location, Hochzeitsfarben und natürlich auch um den Brautstrauß und den Blumenschmuck am großen Tag. Gut informiert sein und sich bereits vor dem Termin beim Floristen einige Gedanken gemacht zu haben ist hier die halbe Miete. Damit Euch das Brautgespräch leicht fällt und nicht verunsichert, haben wir die Expertin Katharina von der Blumenmanufaktur Augsburg zum Interview gebeten und ihr die wichtigsten Fragen rund um den Brautstrauß gestellt. Aber lest selbst:

Nicht nur im Sommer sehen Bräute mit Blumenkrone fantastisch aus
Eine winterliche Blumenkrone für die Braut

Wie finde ich Blumen für meinen Brautstrauß, die wirklich zu mir passen?

Dazu solltet Ihr Euch als erstes überlegen, welcher Typ Frau Ihr seid: Vielleicht der romantisch, verträumte Typ? Dann passen sicherlich Rosen, Hortensien und Schleierkraut zu Euch und Eurem Brautstrauß. Oder eher der natürliche Typ, der gerne draußen ist? Dann sollte das auch im Brautstrauß zu sehen sein. Schaut Euch in diesem Fall einmal die saisonalen Blumen an. Jetzt im Herbst und Winter könnten Euch vielleicht Dahlien, Hirtentäschchen, Hagebutten und Kerbel im Brautstrauß gefallen.

Natürlich kann auch ein Blick in den eigenen Kleiderschrank aufschlussreich sein. Welche Kleidung und welchen Schmuck tragt Ihr am liebsten? Vielleicht finden sich darin viele ausgefallene und bunte Teile? Dann ist es gut möglich, dass Ihr eher zum bunten Typ gehört, zu dem ein kontrastreicher, farbenfroher Brautstrauß gut passen könnte.

Prinzipiell hilft Euch jeder Florist gerne bei der Auswahl Eurer Blumen. Es ist jedoch leichter, wenn Ihr Euch vorher überlegt, welche Farben Ihr wirklich gerne habt und zu Euch passen. Auch ein Blick auf Pinterest oder die Facebook-Seiten von Blumenläden können hilfreich bei der Entscheidung sein und die nötige Inspiration liefern.

Perfekt aufeinander abgestimmt. Blumenkrone und Brautstrauß
Blumenkranz und Brautstrauß passen perfekt zueinander

Was kostet in etwa ein schöner Brautstrauß?

Bei einem Braustrauß kommt es in der Regel auf die Größe und die Blumenauswahl an. Die Preise setzen sich nämlich immer aus dem Wert der Blumen und der Arbeitszeit zusammen. Für das Standesamt wird in der Regel ein etwas kleinerer Brautstrauß gebunden, denn das kirchliche Finale soll sich ja mit einem größeren Brautstrauß abheben. Für die standesamtliche Hochzeit kann man in etwa 35,00 – 40,00 Euro planen, wenn es sich dabei um einen normalen runden Brautstrauß mit Blumen wie Rosen, Hortensien und Dahlien handelt. Der größere normale Brautstrauß für die kirchliche Hochzeit ist dann etwas teurer und liegt in etwa bei 55,00 – 69,00 Euro. Kostspieliger wird es, wenn der Brautstrauß etwas ausgefallener werden soll. Ein Wasserfall-Brautstrauß, bei dem noch Calla und Orchideen verwendet werden, liegt zwischen 80,00 – 100,00 Euro.

Ein Traum in Rosa und Blau.
Rosa und Blau - Zwei Hochzeitsfarben die perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Der Brauch besagt ja, dass der Brautstrauß vom Bräutigam bestellt, abgeholt und bezahlt wird. Jetzt mal ganz ehrlich, wie oft kommt das in der Realität wirklich vor?

Nicht sehr oft. Von 100 Hochzeiten sind es etwa drei Bräutigame die den Brautstrauß für Ihre Braut bestellen. Die Bräute von heute überlassen nichts dem Zufall, denn am Hochzeitstag soll alles perfekt organisiert sein. Bei den Brautgesprächen sind die Bräutigame allerdings doch sehr oft mit dabei, aber überlassen ihrer Zukünftigen die Entscheidung.

Rustikal und dennoch edel. Blumenkränze liegen voll im Trend
Nicht nur im Sommer schön. Auch im Herbst und Winter sieht die Braut mit Blumenkranz toll aus.

Gerade im Sommer kann es ja ziemlich heiß werden, aber auch im Herbst und Frühling gibt es noch mal richtig warme Tage. Was kann ich tun, damit mein Brautstrauß den Tag unbeschadet übersteht und nicht schon frühzeitig schlapp macht?

Das Allerwichtigste dabei ist die Wasserversorgung. So ein Brautstrauß macht am Hochzeitstag doch eine ganze Menge mit. Er wird bei Umarmungen mitgedrückt oder vielleicht einem Kind gegeben, das ihn fallen lässt. Hier sollten besonders die Trauzeugen ein Auge darauf werfen, dass der Strauß immer wieder ins Wasser kommt. Zur Not und an ganz besonders heißen Tagen kann auch eine Sprühflasche, mit deren Hilfe der Brautstrauß immer wieder besprüht wird, nützlich sein.

TiPP

Welche Aufgaben die Trauzeugen am Hochzeitstag noch haben, verraten wir Euch in diesem Artikel: Die Trauzeugen – Aufgaben am Hochzeitstag

Das Highlight jeder Hochzeit. Der Brautstrauß
Ein gelungener winterlicher Brautstauß in Blau und zarten Pudertönen.

Nach der Hochzeit würde ich meinen Brautstrauß gerne selbst trocknen und ihn als Andenken aufbewahren, wie kann ich dabei die besten Ergebnisse erzielen?

Das ist etwas schwierig und auch von den Blumen im Brautstrauß anhängig. Bei einem Rosenstrauß kann der Strauß einfach verkehrt herum aufgehängt und mit Haarspray besprüht werden. Das funktioniert leider bei anderen Blumen, wie Calla, Orchideen und Dahlien, nicht. Deswegen sollte man den Moment mit seinem Braustrauß und die Tage nach der Hochzeit genießen und einen guten Fotografen organisieren, der den Strauß perfekt in Szene setzt.

Ihr seht also, bei der Wahl des Brautstraußes ist einiges zu beachten. Doch mit den ausführlichen Antworten von Katharina von der Blumenmanufaktur Augsburg, solltet Ihr nun perfekt vorbereitet sein. Wir sagen: Herzlichen Dank, Katharina, für Deine tollen Antworten.

Ihr wollt mehr zum Thema Brautstrauß und Blumenschmuck lesen? Dann könnten Euch diese Artikel gefallen:

 


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen

↑