So könnt Ihr Eure Pocketfold Karten selber machen

Selbstgemachte Pocketfolds sind preisgünstig und wirken sehr edel.

Es wird Zeit für die ultimative Bastelanleitung für die Hochzeit! - Für eine Bastelanleitung, auf die viele schon gewartet haben. Denn spätestens, wenn Ihr Euch einen groben Überblick über die Kosten für Eure Hochzeitsfeier verschafft habt, werdet Ihr nämlich feststellen: „Verdammt, das geht richtig ins Geld!“ Eine gute Finanzplanung ist deshalb die halbe Miete einer Hochzeit. Gut, dass es durchaus Dinge gibt, an denen man ganz einfach sparen kann. Und da kommen nun unsere Basteltipps ins Spiel. Die sind so vielseitig und kreativ, dass für jede Hochzeitsfeier der richtige Tipp dabei ist.

Heute wollen wir Euch zeigen, wie Ihr aus einer normalen quadratischen Hochzeitseinladung eine wunderschöne Pocketfold Karte basteln könnt und zwar ohne dafür viel Geld auszugeben.

Übrigens: Basteltipps und DIY-Anleitungen für die Hochzeit gibt es bei uns jeden Freitag neu. Reinschauen lohnt sich!

Trend: Die Pocketfold Karte als Hochzeitseinladung

Pocketfoldkarten sind der Trend des Jahres

Seitdem die ersten Pocketfold Karten 2014 aus Amerika zu uns herübergeschwappt sind, haben sie unsere Papeterie-Herzen im Sturm erobert! Verständlich, wenn man sich die kleinen Faltkarten mal etwas genauer ansieht. Meistens sind sie mit einer schönen Banderole verschlossen, die nicht nur zur Dekoration dient, sondern alleine das Öffnen der Karte zu einem besonderen Moment macht. Hat der Empfänger die Karte dann erst einmal von der Banderole getrennt, geht es an das Aufklappen. Statt nur einer einzelnen Karte erwartet ihn nun ein ganzes Set aus perfekt aufeinander abgestimmter Papeterie.

Ein tolles Gefühl!

Im Pocketfold befinden sich nämlich nicht nur die Einladung, sondern auch gleichzeitig alles Wissenswerte zur Hochzeit. Neben der Antwortkarte, kann das auch die genaue Wegbeschreibung zur Hochzeitslocation oder das Hochzeits-ABC sein. Eure Gäste können so ganz bequem alle Informationen in ihrer Einladung nachlesen. Genauso wie in unseren Booklet-Karten. Das wirkt sofort edel und einladend.

Selbstgemachte Pocketfolds können individuell gestaltet werden und sind sehr praktisch für die Gäste.

Für alle, denen es viel zu aufwendig ist, Ihre Pocketfold Karten selbst zu basteln, haben wir einen ganz heißen Tipp: Bestellt Eure Pocketfolds ganz einfach in unserem Shop!

Mit nur wenigen Mausklicks könnt Ihr nämlich Eure Pocketfold Karten selbst gestalten und online bei uns bestellen. Selbstverständlich in Eurem Wunsch-Design und mit Euren Fotos und Texten! Es geht kinderleicht! Probiert es einfach mit einer kostenlosen Musterkarte aus!

Für  alle, die Ihre Pocketfold Karten doch am liebsten selber machen wollen, folgt jetzt die brandheiße Bastelanleitung.

Pocketfold Karten selber machen – So geht’s

Dafür braucht Ihr: ein zugeschnittenes A3-Papier im Format 165 x 420 mm, einen Streifen Papier im Format  45 x 420 mm, einen Bordürenstanzer, quadratische Einladungskarten, dazu passende Antwortkarten, C6-Kuverts in der Farbe des Papiers und passend zur Antwortkarte, Einleger, Schere, Kleber und Bänder Eurer Wahl.

Für unser Beispiel haben wir die Kollektion  "Palma" mit passendem Kuvert für die Antwortkarte in "Limette" genommen.

Material bereitlegen und rechte Seite des Papiers zur Mitte falten.

Nach ca. 16,5 cm faltet Ihr die rechte Seite des Papiers zur Mitte. Am Besten geht das mit Hilfe eines Lineals!

Papier wird erneut gefaltet und das Kuvert in der Mitte durchgeschnitten.

Als nächstes faltet Ihr Euer Papier erneut nach ca. 16,5 cm. Den überstehenden Rest knickt Ihr zu Mitte hin ein.
Schneidet jetzt das weiße Kuvert in der Mitte durch.

Offenes Ende mit Bordürenstanzer bearbeiten und einkleben.

Anschließend stanzt Ihr am offenen Ende des Kuverts mit dem Bordürenstanzer eine schöne Kante und klebt es möglichst am unteren Rand der rechten Seite im Pocketfold ein.

Antwortkarte, Kuvert und Einleger in die Pocketfold Tasche stecken und Einladungskarte in der Mitte durchschneiden.

Jetzt könnt Ihr Eure Antwortkarte, das dazu passende Kuvert und Eure Einleger in die Pocketfold Tasche einstecken.
Danach schneidet Ihr Eure quadratische Einladungskarte in der Mitte durch.

Karte einkleben

Gebt etwas Kleber auf die mittlere Seite Eures Pocketfolds und klebt die Einladungskarte ein.

Pocketfold mit Bordüren verzieren.

Nun stanzt Ihr an die vordere Seite des Pocketfolds eine schöne Bordüre. Auch der dünne Papierstreifen, der später als Banderole dienen soll, bekommt eine Bordüre.

Tipp: Auf leeren Innenseiten könnt Ihr nach Belieben persönliche Fotos rein kleben!

Papierstreifen um die Karte wickeln, Enden aneinander festkleben und mit einem Bändchen eine Schleife machen.

Als nächstes wickelt Ihr den Papierstreifen um die Karte und klebt die Enden miteinander fest.
Jetzt könnt Ihr noch mit Bändern Eurer Wahl eine schöne Schleife anbringen.

Viel Spaß beim Basteln

Mehr tolle Bastelanleitungen findet Ihr in unserem Magazin unter: Kreative Ideen von myprintcard

  

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen

↑