Die Morgengabe zur Hochzeit – Alter Brauch, neu gedacht

Es gibt kaum etwas Romantischeres als die Morgengabe zur Hochzeit

Gibt es etwas Romantischeres als Geschenke zwischen frisch verheirateten, strahlenden Brautpaaren? Allein beim Gedanken daran, wird uns ganz warm ums Herz. Wahrscheinlich sind wir genau deswegen große Fans des Hochzeitsbrauchs der „Morgengabe“. Doch was ist das, woher kommt der Brauch und was eignet sich als Geschenk?

Was ist die Morgengabe?

Ursprünglich ist die Morgengabe alles andere als romantisch.

Denn in erster Linie diente sie der finanziellen Absicherung der Ehefrau und wurde vom neu verheirateten Mann am Morgen nach der Hochzeit verschenkt.

Der Grund dafür liegt in den damaligen Eigentumsverhältnissen. Während früher bei der Hochzeit das gesamte Eigentum der Frau, inklusive ihrer Mitgift nach der Hochzeit in den Besitz des Ehemannes überging, war die Morgengabe das einzige Geschenk, das sie als ihr Eigentum bezeichnen durfte, auch nach der Ehe. Somit diente es in erster Linie der Absicherung der Frau, falls ihr Ehemann vor ihr sterben sollte, denn an eine Scheidung war in dieser Zeit nicht zu denken.

Entsprechend war dieses Geschenk im Normalfall von hohem finanziellen Wert.

Ein Notfallkästchen für den Bräutigam mit Socken
So kann eine Morgengabe aussehen.

Finanzielle Absicherung oder Romantik?

So wenig romantisch eine finanzielle Absicherung auf den ersten Blick klingen mag, ein bisschen romantisch ist der Gedanke dennoch. Denn mit der Morgengabe versprach der frisch Verheiratete seiner Frau, bis über den Tod hinaus für sie zu sorgen.

Heute sind Frauen finanziell unabhängig. Doch der romantische Gedanke, sogar nach dem eigenen Tod für den Partner zu sorgen ist geblieben. Und damit auch der Hochzeitsbrauch der Morgengabe und das Kopfzerbrechen, was sich als Geschenk für den Liebsten oder die Liebste eignet.

Hochzeitsgeschenkideen für den Mann
Hochzeitsgeschenkideen für den Mann

Die Morgengabe für den Mann

So schwer die Ideenfindung auch sein mag, es ist leichter geworden seinem Liebsten eine schöne Morgengabe zu bereiten. Das liegt vor allem daran, dass sich der Zeitpunkt, sein Geschenk zu überreichen, über die Jahre hinweg verschoben hat. Heute beschenken sich Brautpaare meistens direkt vor der Vermählung und eröffnen sich damit ganz neue Geschenkideen für die Morgengabe.

Bräute wählen gerne beruhigende und gleichzeitig lustige Geschenke, die ihm und ihr gleichermaßen die Nervosität vor dem Ja-Wort nehmen.

Ein beliebtes Geschenk sind schön verpackte Socken mit dem Spruch: „Damit du keine kalten Füße bekommst.“

Wir lieben diese Idee und haben Euch deswegen zum kostenlosen Download eine schöne Banderole vorbereitet, mit der Ihr ein schönes Paar Socken für Euren Liebsten einpacken könnt.

  Download  

Doch auch eine gute Flasche Whiskey, eine Zigarre und ein gravierter Flachmann sind geeignete Geschenkideen als Morgengabe für den Mann.

Gegen kalte Füße vor der Hochzeit.
Gegen kalte Füße.

Ideen für die Morgengabe an die Braut

Wir sind uns sicher, auch Bräutigame brauchen Inspiration. Deswegen haben wir hier eine kleine Liste schöner Geschenkideen vorbereitet:

  • Ein gerahmtes Hochzeitsbild
  • Ein Schmuckstück als Erinnerung
  • Ein romantisches Picknick
  • Ein Kurztrip zu zweit
  • Ein gemeinsames Wellness-Wochenende
  • Ein graviertes Liebesschloss
  • 365 Gründe für die gemeinsame Liebe
  • Ein Hochzeitsparfüm
  • Ein persönlicher Liebesbrief

  

Merken


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen

↑