5 Tipps, die Dir die Hochzeitsplanung garantiert erleichtern

5 Tipps für die Hochzeitsplanung

So schön die Zeit der Hochzeitsplanung auch ist, irgendwann hat jede Braut das Gefühl, dass Ihr alles über den Kopf wächst. Keine Panik, das ist vollkommen normal! Zum Glück gibt es einige Methoden, die Dir helfen, alles im Griff zu behalten. 5 Tipps, die so einfach sind, dass wir sie gerne übersehen, geben wir Dir jetzt an die Hand.

5 Tipps, die Dir die Hochzeitsplanung garantiert erleichtern

1. Lege eine Hochzeits-E-Mail-Adresse an

Egal ob unverbindliche Anfragen, Buchungsbestätigungen oder Rechnungen, der Großteil unserer Kommunikation findet auch bei der Hochzeitsplanung online statt. Praktisch ist es da, wenn Du alle Infos zu Eurer Hochzeit an einem zentralen Ort speicherst. 

Unser Tipp: Leg Dir eine E-Mail-Adresse nur für Eure Hochzeitsplanung an. So behältst Du immer die Übersicht und wichtige E-Mails, die nichts mit Eurer Hochzeitsplanung zu tun haben, gehen nicht verloren.

Die Hochzeitsplanung läuft heute via Laptop
Moderne Hochzeitsplanung bedeuet: Hochzeitsplanung online.

2. Nutze Pinterest zur Inspiration und lege Dir eigene Boards an

Pinterest ist eine wahre Ideen-Fundgrube. Denn dort gibt es nichts, was es nicht gibt. Zugegeben, das ist Fluch und Segen zugleich, denn vielleicht kannst Du dich bei all dieser Inspiration am Ende gar nicht mehr entscheiden, was Ihr Euch wirklich für Eure Hochzeit wünscht.

Doch das Beste an dieser unerschöpflichen Quelle der Bastelideen, Ratgeber und Co: Du kannst mit wenigen Klicks Deine Fundstücke organisieren; und das sogar geheim. Erstelle Dir am besten einen Account und lege Boards zu den verschiedenen Themen-Bereichen Eurer Hochzeit an. So bewahrst Du mühelos den Überblick.

3. Behalte alle Ideen und Checklisten an einem Ort

Checklisten erleichtern die Hochzeitsplanung ungemein, denn Sie geben Dir eine grobe Linie vor, damit Du auch garantiert nichts vergisst. Schade nur, wenn Deine Checkliste im Hochzeitsstress verloren geht oder Dir nach der Hochzeit auffällt, dass Du ja noch diese eine Idee unbedingt realisieren wolltest.

Besser ist es also, schon zu Beginn der Hochzeitsplanung eine Mappe, ein Trautagebuch oder einen Hochzeitsplaner zu besorgen und anzulegen. Dort kannst Du sowohl Deine Ideen sammeln als auch Checklisten pflegen und abhaken. So siehst Du sehr schnell, was noch vorbereitet werden muss.

Tragt Euch eine Terminübersicht im Hochzeitsplaner ein.
Mit einem Hochzeitsplaner und Kalender habt Ihr die Übersicht.

4. Plane Meilensteine

Alle Checklisten haben eines gemeinsam: Sie sind sehr grob gehalten und geben Dir nur eine ungefähre Richtlinie vor. Damit Dir die Hochzeitsplanung jedoch trotz Fahrplan etwas leichter fällt, empfehlen wir Dir, Meilensteine zu setzen.

Das geht ziemlich einfach. Nimm Dir Deine Checkliste zur Hand und notiere neben der vorgegebenen Zeitspanne ein Datum. Damit weißt Du, wann welche Aufgabe erledigt sein sollte. Diese Termine kannst Du dir anschließend in einen Monatskalender übertragen. So siehst Du auf einen Blick, welcher Termin wann notwendig ist und mit was Du dir getrost Zeit lassen kannst.

Brautpaar gönnt sich eine Pause von der Hochzeitsplanung
Wichtig: Plant Auszeiten.

5. Reduziere den Hochzeitsstress

Bei aller Planung, denke immer daran: Es gibt auch ein Leben außerhalb der Hochzeitsplanung. Mache das Beste daraus. Das heißt konkret: Gönn Dir bewusst planungsfreie Tage und trage diese fest in Deinen Zeitplan ein. Das kann ein Tag pro Woche sein, oder einige Tage am Stück nach einigen Wochen. Hauptsache, Du genießt solche Tage mit Deinen Lieben, bei einer kleinen Wellness-Auszeit oder bei allem, was Dir gut tut.

Du wirst sehen, gerade nach solchen Pausen, gehst Du viel motivierter und inspirierter an die weitere Hochzeitsplanung heran. Der Grund dafür? Dein Hirn kann nun alle Infos und Ideen, die Du in den Wochen zuvor gesammelt hast, sortieren und strukturieren. Das Ergebnis: Ein klarer Fokus und mehr Power.

Wir wünschen Dir viel Erfolg bei Deiner Hochzeitsplanung. 

 


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen

↑