Blumenkinder für die Hochzeit - Tipps und Tricks

Idee für Blumenkinder - DIY Konfetti-Tüten mit Blüten

Blumen gehören zur Hochzeit wie der Bräutigam zur Braut. Deswegen wünschen sich viele Brautpaare, dass Blumenkinder beim Auszug aus der Kirche oder dem Standesamt Blumen streuen. Doch woher kommt der Brauch der Blumenkinder eigentlich und was muss man dabei beachten?

Blumen streuen für die Hochzeit
Bunt und duftend ist auch angesagtes Blüten-Konfetti.

Der Brauch der Blumenkinder bei der Hochzeit

Obwohl viele es nicht wissen, geht der Brauch der Blumenkinder auf heidnische Rituale zurück. Bei heidnischen Hochzeiten war es nämlich die Hauptaufgabe der Blumenkinder durch den Duft der gestreuten Blütenblätter die Fruchtbarkeitsgöttin anzulocken und so dem frisch getrauten Ehepaar einen reichen Kindersegen zu bescheren.

Auszug des Brautpaares - Blumenkinder
Beim Auszug aus der Kirche über einen Blütenteppich laufen - der Traum vieler Bräute.
 

Egal, ob Ihr nun an diese Idee glaubt oder nicht, eines ist jedenfalls sicher: Beim Auszug aus der Kirche über einen Blütenteppich zu laufen ist, vermutlich eines der romantischsten Dinge bei der Hochzeit.

Einen Haken hat die Sache allerdings: Frische Blütenblätter sorgen gerne für Flecken auf Kleidung und Böden. Deswegen ist es in vielen Kirchen nicht erlaubt, Blumen zu streuen. Auch manche Standesämter verbieten es leider.

Unser TiPP

Auf getrocknete Blüten umsteigen. Die lassen sich leicht auffegen und hinterlassen keine farbigen Flecken. Das Beste daran: Auch getrocknete Blütenblätter duften und können so die Fruchtbarkeitsgöttin anlocken.

 

So oder so, solltet Ihr immer vorher nachfragen, welcher Brauch erlaubt ist und zur Not auf Wedding Wands umsteigen, um einen schönen Auszug aus der Kirche oder dem Standesamt zu planen. Denn die süßen Hochzeitsstäbe sehen nicht nur toll aus, sie lassen sich auch rückstandslos  wieder mitnehmen.

Konfetti-Tüten für die Hochzeitsgäste
Hübsch arrangiert werden auch Eure Hochzeitsgäste gerne zum Blumen-Werfern.
 

Wer allerdings auf Blumenkinder bei der Hochzeit nicht verzichten möchte sollte folgende Tipps lesen.

Tipps für die Wahl der Blumenkinder bei der Hochzeit. 

  1. Bestens geeignet als Blumenkinder sind Mädchen und Jungen zwischen 3 und 9 Jahren, die nicht zu schüchtern sind und diese ehrenvolle Aufgabe auch von sich aus gerne übernehmen möchten. Wer selbst keine Kinder hat, die Blumenkind sein möchten, sollte sich im Freundes- und Bekanntenkreis einmal umhören.
  2. Wichtig ist: Ihr solltet die Kids fragen, ob sie auf Eurer Hochzeit gerne Blumen streuen möchten. Denn manche Kinder finden den Trubel einer Hochzeit beängstigend und beobachten lieber aus sicherer Entfernung.
  3. Schön ist es auch, wenn Ihr mindestens zwei Blumenkinder auswählt. Geschwister sind dafür eine gute Wahl, denn so vermeidet Ihr Streitereien aus Eifersucht, die gerne einmal entstehen, wenn ein Geschwisterkind bevorzugt wird.
  4. Vor dem großen Tag, solltet Ihr mit Euren Blumenkindern genau absprechen, was die genaue Aufgabe ist. Vergesst dabei nicht, deutlich zu machen, dass beispielsweise immer nur bei jedem zweiten Schritt eine Hand voll Blüten verstreut werden soll und nicht alles auf einmal.
  5. Es bietet sich an, den Ablauf vorher zu proben. So kann das Lampenfieber Eurer Blumenkinder etwas minimiert werden. 

 

Schnelle DIY-Idee für selbstgemachte Konfetti-Tüten zur Hochzeit
Konfetti-Tüten für Blumenkinder und Hochzeitsgäste sind schnell selbst gemacht.

Was tun wenn Ihr keine Blumenkinder findet und trotzdem nicht aufs Blumenstreuen verzichten möchtet?

Hochzeitsgäste können den Part des Blumenstreuens oder Blumenwerfens ebenfalls übernehmen. Zusammen mit Wedding Wands fällt die Begrüßung und Bejubelung des Brautpaares so gleich pompöser aus.

Ein Schild sagt den Gästen, was zu tun ist.
Ein kleines Hinweisschild im Design Eurer Hochzeit erklärt Euren Gästen, was zu tun ist.
Stellt dazu am Eingang der Kirche oder des Standesamts Konfetti-Tüten mit Streublumen auf. Richtig schön sieht das aus, wenn Ihr aus Tortenspitze kleine Kegel formt und diese mit Jute-Garn und Geschenkanhänger dekoriert.

 

 

Was den Inhalt betrifft, schwören wir ja auf getrocknete Blütenblätter. Denn die sehen nicht nur hübscher als Konfetti aus, sondern lassen sich auch optimal vorbereiten.

TiPP

Sammelt und trocknet einfach alle Blütenblätter von Blumensträußen, die Ihr bis zur Hochzeit geschenkt bekommt. So sprengt Ihr mit dieser tollen Hochzeitsidee auch nicht Euer Budget.


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen

↑