Was gefaltete Servietten mit guten Tischmanieren zutun haben

Die gefaltete Serviette als Fächer sieht chic aus.

Letzte Woche haben wir im Artikel: „ Kreativ Servietten falten - Die Bestecktasche praktisch und einfach!“ bereits angekündigt, dass wir uns mit dem Thema „Tischmanieren“ beschäftigen wollen. Was sind eigentlich „gute“ Tischmanieren und was sollte selbstverständlich sein?
Wir verraten es Euch heute in Teil eins des Tisch-Knigges für die Hochzeit und die Familienfeiern. Dazu gibt es, wie versprochen, eine tolle Anleitung für selbst gefaltete Servietten. Unsere Kollegin Maggi hat einen wundervollen Fächer aus Servietten als Faltanleitung für Euch vorbereitet.
Hier kommt Ihr direkt zur Faltanleitung: Servietten falten – Der Fächer

Tischmanieren beim Hochzeitsessen – Wie geht’s richtig?

Gute Tischmanieren sind wichtig! Gerade bei einem Hochzeitsessen. Gutes Benehmen bei Tisch ist vor allem gar nicht so schwer, wie man meistens denkt, denn es heißt nämlich nicht: geziert Sitzen und beim Kaffeetrinken, den kleinen Finger in die Luft strecken.
Viel mehr gehören zu guten Tischmanieren die vielen selbstverständlichen Kleinigkeiten. Die meisten davon werden ganz von allein berücksichtigt. Bei einer Hochzeit will sich schließlich jeder von seiner besten Seite zeigen.

Zu wissen, was sich bei Tisch gehört und was nicht, ist aber nicht nur für die Gäste wichtig. Auch als Gastgeber sollte man die wichtigsten Regeln kennen, um entsprechend zu reagieren und seine Gäste zu leiten.
Wir haben die einfachen Klassiker für Euch zusammengefasst.

Timing

Bei guten Tischmanieren kommt es vor allem auf das richtige Timinig an.

Einige Beispiele:

  • Normalerweise sollte man sich nicht unaufgefordert an den Tisch setzen. Das heißt also für den Gastgeber: Fordert Eure Gäste auf, sich zu setzen.
  • Auch bei den Getränken kommt es auf das Timing an. Solange nicht alle  Gäste ihr Getränk vor sich haben, sollte man nicht zum Glas greifen. In der Regel ist es der Gastgeber, der zuerst sein Glas erhebt und seine Gäste begrüßt. Im Hochsommer, bei heißen Temperaturen, darf hier sicher eine Ausnahme gemacht werden.
  • Selbiges gilt beim Essen. Zu guten Tischmanieren gehört es, mit dem Essen auf seine Tischnachbarn zu warten. Eine Ausnahme gibt es allerdings: Wird das Essen schnell kalt, darf man seine Tischnachbarn um Verständnis bitten. Ein Buffet sollte vom Gastgeber generell mit einer kleinen Rede eröffnet werden. Hier bietet es sich bei einer Hochzeit an, eine kurze Hochzeitsrede zu halten. Im Artikel: „ Wie Du eine ehrliche Hochzeitsrede hältst ohne das Brautpaar zu blamieren“ haben wir zum Thema Hochzeitsreden alle wichtigen Tipps für die gelungene Hochzeitsrede zusammengefasst.

Haltung

Eine aufrechte Haltung bei Tisch sollte selbstverständlich sein. Auch Ellenbogen haben auf dem Tisch nichts zu suchen. Ganz im Gegensatz zu den Händen, die sollten niemals zusammen unter dem Tisch verschwinden, sondern immer gut sichtbar auf dem Tisch sein. Ausnahme: Das verliebte Brautpaar, das verstohlen unter dem Tisch Händchen hält. Dafür hat wohl jeder Verständnis.

Richtig essen

Der nächste Fauxpas lauert beim Essen. Schon ein altes Sprichwort sagt: „Mit vollem Mund spricht man nicht!“
Damit die Gespräche bei Tisch aber nicht schlagartig mit dem ersten Bissen verstummen, bietet es sich an, nur kleine Bissen zu machen, damit auf Fragen zeitnah reagiert werden kann und die Gespräche nicht völlig ins Stocken geraten. Besonders, wenn es sich beim Hochzeitsessen um ein Flying Buffet handelt, bei dem das Essen mittig im Tisch platziert wird, sollte man seine Tischnachbarn immer darum bitten können, verschiedene Speisen zu reichen. Denn über andere Teller oder quer über den Tisch zu greifen, wird als sehr unhöflich empfunden.

Servietten richtig benutzen

Auch bei der Benutzung von Servietten kann man ins Fettnäpfchen treten. So gehört die Serviette bei festlichen Anlässe niemals um den Hals, sondern immer akkurat auf den Schoss. Am besten schon, bevor das Essen serviert wird. Dazu faltet man die Serviette einmal in der Mitte.
Wenn man während des Essens kurz aufstehen muss, bietet es sich an, die Serviette vom Schoß zu nehmen und sie gefaltet links neben dem Teller zu platzieren. Das ist übrigens laut Tischknigge auch der richtige Ort für die Serviette nach dem Essen.

Tipp: Bei der richtigen Benutzung von Servietten spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um Stoff- oder Papierservietten handelt.

Wir halten also fest: Tischmanieren sind nicht so schwer, wie gedacht. Eine gerade Haltung und etwas Aufmerksamkeit bei Tisch sind schon die halbe Miete, am alten Spruch „Mit vollem Mund spricht man nicht“ ist etwas Wahres dran und die Serviette kommt auf den Schoss und nicht um den Hals.
Gar nicht so schwer, oder?

In Teil zwei unseres Tischknigges nächste Woche fragen wir:
Smartphones auf dem Tisch? Wohin mit dem ganzen Besteck und was tun gegen Fingerabdrücke am Glas?

Jetzt wollen wir Euch zeigen, wie toll eine gefaltete Serviette auf dem Tisch aussieht und wie einfach es ist, solche Kunstwerke selbst zu falten.
Unsere Kollegin Maggi hat für Euch dafür diesen wunderschönen Fächer vorbereitet.

Servietten falten – Der Fächer

So wird die Serviette gefaltet. Faltanleitung für den Fächer.   

Dafür braucht Ihr: Schöne Stoff- oder Papierservietten in Eurer Hochzeitsfarbe.

Für den Fächer falten wir die Serviette einmal so auf, dass der Falz links liegt und beginnen dann von unten, einen Streifen nach oben zu falten.

Die Serviette falten wir weiter von unten wie eine Ziehharmonika auf bis etwa zwei Drittel zusammengefaltet ist und drehen dann die Serviette einmal um.

Ein vertikaler Knick in der Mitte halbiert die Serviette.

Damit der Fächer später stabil steht knicken wir das übrige Drittel nach rechts und das entstandene überstehende Rechteck nochmals nach hinten.

Jetzt kann der Fächer auseinandergezogen werden und in die Tischdekoration mit integriert werden.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Teil eins der Artikelserie "Servietten falten" verpasst? Hier könnt Ihr alles nachlesen:

  

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen