Hochzeitsreden – Drei Tipps gegen Lampenfieber

Lampenfieber bei der Hochzeitsrede muss nicht sein

Eine Hochzeitsrede zu halten ist sehr oft mit viel Nervosität und Lampenfieber verbunden. Für Teil drei unserer Serie „Hochzeitsreden – Stilvoll ohne Blamage“ haben wir uns mit professionellen Rednern unterhalten und nach den wertvollsten Tipps gegen Lampenfieber gefragt. Selbstverständlich haben wir auch wieder zwei kreative Mustertexte für die Rede der Trauzeugen für Euch vorbereitet, die Euch am Ende des Beitrags erwarten.

Jeder kennt das unschöne Gefühl, das sich einschleicht, sobald man vor einer Gruppe von Menschen steht und eine Rede halten muss. Schwitzige Hände, weiche Knie und eine zittrige Stimme sind die ersten Anzeichen für Lampenfieber. Dabei ist die ehrenvolle Aufgabe eine Hochzeitsrede zu halten vor allem eines:
Eine große Chance, seinen Gefühlen, seiner Freundschaft und seiner Freude Ausdruck zu verleihen. Was also hilft gegen dieses nervige Lampenfieber?

3 Tipps gegen Lampenfieber bei der Hochzeitsrede

Akzeptiert die Nervosität

Der erste Schritt, um sich vor einer Hochzeitsrede selbst zu beruhigen und etwas Druck zu nehmen, ist sich einzugestehen, dass man nervös ist. Das ist jedoch keine Schande, denn wir sollten uns bewusst machen, dass es allen anderen Rednern in unserer Situation ganz genauso geht. Jeder Zuhörer kennt dieses Gefühl und kann somit sehr gut mit Euch mit fühlen.
Akzeptiert das Lampenfieber, denn es gehört einfach mit dazu und sollte niemandem peinlich sein. Weiche Knie und eine leicht zittrige Stimme in den ersten Sekunden der Rede sind ganz natürlich. Lampenfieber versetzt unseren Körper nämlich in Alarmbereitschaft. Er schüttet Adrenalin aus, das uns hilft uns besser zu konzentrieren. Angst davor, etwas Wichtiges bei einer Rede zu vergessen, brauchen wir also nicht haben.

Löst Euch vom Perfektionismus

Der Tipp vom Experten: „Zuviel Perfektionismus schadet!“ Besser ist es sich davon zu lösen und sich schon vorab darauf vorzubereiten, dass die Hochzeitsrede wohl nie genau so werden wird, wie wir sie zuhause vor dem Spiegel geübt haben. Und das ist auch vollkommen in Ordnung, denn niemand außer uns selbst kennt die erste Version. Die zweitbeste Version, die mit klopfenden Herzen und voller Emotionen vorgetragen wird ist genau die richtige!

Lächeln!

Tipp Nummer drei ist der einfachste Tipp von allen:
Lächelt während Ihr Eure Hochzeitsrede haltet!
Schwerfallen wird das bei diesem Anlass wohl kaum, aber es löst bei den Zuhörern große Sympathie aus. Freut Euch darüber, dass Ihr die Ehre habt, Eurer Freude vor allen Hochzeitsgästen Ausdruck zu verleihen.

Mehr allgemeine Tipps zum inhaltlichen Aufbau einer Hochzeitsrede findet Ihr übrigens in Teil 1 und Teil 2 unserer Serie: „Hochzeitsreden – Stilvoll ohne Blamage“.
An dieser Stelle wollen wir Euch mit etwas Inspiration versorgen und haben für Euch zwei Mustertexte für die Rede der Trauzeugen entworfen.

Mustertexte für die Rede der Trauzeugen

Die Rede der Trauzeugen

Rede des Trauzeugen des Bräutigams

Lieber Martin, liebe Anna und liebe Gäste,

ich kenne den Bräutigam nun schon seit über 10 Jahren. Und ich weiß, dass du, lieber Martin, als Extremsportler weißt, was es heißt, sich auf etwas Unbekanntes voll und ganz ein zu lassen. Und ich erinnere mich daran, dass du an dem Tag, als du Anna den Antrag gemacht hast, aufgeregter warst als damals, als wir in der schwierigsten Kletterwand Südamerikas hingen und uns die Haken ausgegangen sind. Wir haben das gemeistert. Und ich weiß, dass du als Ehemann einen ebenso guten Job machen wirst wie als Kletterpartner. In der Ehe ist das ja gar nicht so anders, ihr werdet immer wieder gemeinsam schwierige Stellen erleben, hohe Berge erklimmen. Aber ihr werdet auch immer wieder auf dem Gipfel stehen und wissen, was ihr geschafft habt. Durch eure Kraft, Ausdauer und das Vertrauen, das ihr zueinander habt. Und ich kenne nun auch Anna lang genug um zu wissen, dass ihr in euch die besten Partner gefunden habt, die man sich wünschen kann. Gerade weil ihr schon 2 Jahre befreundet wart, bevor ihr zusammen gekommen seid, wisst ihr, dass ihr, auch wenn das Kribbeln im Bauch mal weg sein sollte, euch respektiert und liebt.

Vorerst wünsche ich euch aber, dass es weiterhin kribbelt und ihr die nächsten Jahre genauso glücklich, wenn nicht noch glücklicher seid, wie ihr es die letzten Jahre wart.

Ich bin stolz und froh darüber, mit solch außergewöhnlichen Menschen wie euch befreundet zu sein und wünsche euch für eure Ehe alles Glück der Erde – und es gibt im Übrigen doch noch einen Unterschied zum Klettern: Ihr werdet sicherlich niemals ein Seil benötigen, um Euch abzusichern.

Auf Euch!

Rede des Trauzeugen der Braut

Liebe Anna, Lieber Martin und liebe Gäste,

Anna nur als gute Freundin zu bezeichnen wäre stark untertrieben. Anna ist meine beste Freundin seit der Grundschule. Und schon damals hat sie gesagt: "Ich werde nie heiraten. Und wenn doch, dann muss das ein richtiger Märchenprinz sein." Jetzt hat sie es doch getan und zum Glück ist Martin keinem Märchen entsprungen sondern ein ganz realer Mensch. Was auch besser ist, denn Annas Angst vor Pferden hätte den Märchenprinz sicher schnell verscheucht. Dafür habt ihr heute eine märchenhafte Hochzeitsfeier gehabt. Und ich wünsche Euch, dass ihr eine märchenhafte Ehe habt. Aber da mache ich mir keine Sorgen, denn ich weiß, dass ihr als Paar unschlagbar seid. Was wünscht man seiner besten Freundin, die doch in dem Mann, den sie gerade geheiratet hat, das große Glück gefunden hat? Ich wünsche Euch beiden, dass ihr zueinander steht, in guten und schlechten Zeiten.

Ich wünsche Euch beiden, dass ihr eure noch offenen Träume verwirklicht. Und ich wünsche Euch, dass ihr weiterhin ein Leben voll Liebe, Abenteuer und Freude führt.

Martin ist nicht nur der Ehemann meiner besten Freundin, er ist auch einer meiner Freunde. Und was gibt es Schöneres?

Auf dass Ihr zwei so glücklich seid wie Ihr es verdient habt!

 Auf das Brautpaar!

 

Diese Artikel gehören auch zur Serie "Hochzeitsreden":

 


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen