Schilder selbst gestalten: Das Willkommensschild zur Hochzeit

Ein Willkommensschild zur Hochzeit zeigt den Gästen ob sie richtig sind

Wer seinen Hochzeitsgästen, an der Feierlocation angekommen, einen herzlichen und warmen Empfang bereiten möchte, setzt neben dem eigentlichen Sektempfang auf ein Willkommensschild zur Hochzeit. Wie Ihr Eure Schilder selbst gestalten könnt, zeigen wir in diesem Artikel. Freut Euch auf unsere Bastelanleitung.

TiPP

Im Artikel Ideen für den Sektempfang bei der Hochzeit zeigen wir Euch, wie Ihr Euren Sektempfang gestalten könnt.


Das Willkommensschild zur Hochzeit

Jeder, der schon einmal auf einer Hochzeit war, kennt die anfängliche Verwirrung, sobald er die Hochzeitslocation erreicht: „Sind wir hier richtig?“ 

Lasst bei Eurer Hochzeit dieses unangenehme Gefühl gar nicht erst aufkommen. Denn besser ist es im Voraus für diesen Fall vorzusorgen und sämtliche Zweifel von Anfang an aus dem Weg zu räumen. So fühlen sich Eure Hochzeitsgäste nicht nur sicher, sondern auch gleich herzlich zu Eurer Hochzeit begrüßt.

Das Willkommensschild begrüßt alle Hochzeitsgäste
Vom Willkommensschild bis zur Menükarte zieht sich ein Stil durch die Hochzeitsfeier.
 

Helfen kann Euch dabei ein Willkommensschild zur Hochzeit. Wenn das dann gleich zu Eurem Hochzeitskonzept passt, dient das selbst gestaltete Schild zugleich als kleiner Auftakt für Eure Hochzeitsfeier. In unserer Bastelanleitung zeigen wir Euch, wie Ihr ganz einfach aus einem Bilderrahmen und etwas Tafelfarbe ein Willkommensschild für Eure Hochzeit selbst gestalten könnt. 

 

Das Beste daran: Das Schild ist abwischbar und kann danach auch für weitere Anlässe verwendet werden. Vielleicht wollt Ihr ja Eure Gäste 25 Jahre später zu Eurer Silberhochzeit mit dem gleichen Schild begrüßen?

Doch wohin solltet Ihr das Schild bei Eurer Hochzeit stellen?

Gut sichtbar für alle Gäste ist das Schild zur Begrüßung
Mit viel Liebe zum Detail werden die Gäste begrüßt.

Wohin stellt man ein Willkommensschild zur Hochzeit?

Weil es sich beim Willkommensschild um eine Art Begrüßung zu Eurer Hochzeit handelt, sollte es natürlich gut sichtbar am Eingang Eurer Location stehen. Gut ist es auch, wenn Euch Euer selbst gestaltetes Schild von Location zu Location begleitet – sozusagen mit Euch wandert. 

Das ist besonders praktisch, wenn Ihr zwischen Trauungsort und Feierlocation eine größere Strecke zurücklegen müsst. Denn dann kann dieses Schild ganz einfach zum Hinweis für den gemeinsamen Treffpunkt vor der Kirche, dem Standesamt und dem Feierort werden. 

Ein guter Standort ist immer neben der Eingangstüre. Doch am besten solltet Ihr Euer Schild immer gut sichtbar im Freien, also direkt vor dem gewünschten Ort aufstellen. So könnt Ihr sicher gehen, dass jeder Euer herzliches Willkommen sieht. 

Selber machen oder fertig kaufen?

Wer viel Spaß am Basteln hat, steckt dort seine ganze Liebe hinein und kann seine eigenen Vorstellungen umsetzen. Doch auch für diejenigen, die das Willkommensschild nicht selber basteln, gibt es eine Möglichkeit, ein schönes Willkommensschild nach den eigenen Vorstellungen zu erhalten. Seht Euch am besten bei unseren Vorlagen um – diese werden auf einer Leinwand gedruckt und können ganz nach Eurem Geschmack gestaltet werden:

Schilder selbst gestalten – so geht’s:

Ihr braucht dafür:

  • Bilderrahmen
  • Kreidestift
  • Tafel-Spray

Und so geht's:

1. Schritt:

Wir heben als ersten Schritt die Glasscheibe aus dem Bilderrahmen heraus und besprühen diese gleichmäßig mit dem Tafel-Spray.

2. Schritt:


Sobald die Tafel-Farbe getrocknet ist, können wir das Schild mit unserer Begrüßung beschriften. Das gestaltete Schild befestigen wir anschließend wieder im Rahmen und schon ist unser ganz persönliches Willkommensschild fertig.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

 


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen

↑