Die Greenery-Hochzeit – nachhaltiger Trend mit Stil

Die Greenery-Hochzeit - ein nachhaltiger Trend mit Stil

Schon als das Pantone Institut Ende 2016 Greenery zur neuen Farbe des Jahres gewählt hatte, war uns klar: Diese Farbe setzt Trends. Jetzt, einige Monate später, sind Greenery-Hochzeiten kaum noch wegzudenken. Und das mit gutem Grund. Was die Greenery-Hochzeit ausmacht und warum dieser Hochzeitsstil so vielfältig ist, erfahrt Ihr jetzt. 

Elegant, puristisch, exotisch, modern, rustikal und mediterran sind nur einige Adjektive, die uns für den Hochzeitsstil Greenery einfallen. Das Besondere daran: Sie passen auf den ersten Blick gar nicht so richtig zusammen. Doch je nachdem, wie man die knallige, gelbgrüne Farbe kombiniert und interpretiert, kann eine Greenery-Hochzeit all das sein.

Hochzeiten im Freien gehören genauso zum Trend wie grünes Blattwerk.
Greenery-Hochzeiten können auf vielfältige Art interpretiert werden.

Mehr als nur ein Hochzeitsstil – Greenery als Lifestyle

Generell zeichnen sich Greenery-Hochzeiten nicht nur durch die Farbe Grün aus, sondern durch den dahinterliegenden Lifestyle. Doch „Greenery“ als Lebensgefühl hat aber herzlich wenig mit den Öko-Vorstellungen der 1990er Jahre zutun. Vielmehr wird der umweltbewusste Lebensstil modern interpretiert. Upcycling statt Recycling. Selbermachen statt teuer einkaufen. Regional statt exotisch. Ziemlich bodenständig finden wir und sind sofort in den Trend verliebt.

Braut neben dekoriertem Fahrrad
Greenery ist mehr als ein Hochzeitsstil. Es ist ein Lebensgefühl.
 

Das neue Motto gilt in gleichweise für Hochzeiten, denn auch hier wird selbstgemacht, upgecycled und auf regionale Dienstleister Wert gelegt. Kein Wunder, dass bei Floristen nun die Nachfrage nach heimischen Blüten und Pflanzengrün steigt. Praktisch, denn Pflanzengrün ist nicht nur absolut im Trend, sondern auch günstiger als exotische Blüten. Entsprechend opulent dürfen Blumengestecke und Blumendekorationen jetzt ausfallen, ohne das Hochzeitsbudget zu sprengen. Das Beste daran: Hochzeiten werden grüner!

Vielfalt der Greenery-Hochzeit

Doch der Greenery-Hochzeitsstil kann soviel mehr sein, als Blumen durch Farne, Eukalyptus-Blätter und Girlanden aus Pflanzengrün zu ersetzen. Je nachdem wie man den Hochzeitsstil interpretiert, kann eine Greenery-Hochzeit ziemlich edel und elegant werden.

Kombiniert man beispielsweise die Farbe Weiß mit leuchtendem Gelbgrün und einigen goldenen oder roségoldenen Akzenten findet man sich recht schnell auf einer eleganten Hochzeit im puristischen Look wieder 

Italienisch-Mediterran wird es, wenn Ihr statt zartem Blattwerk, kräftige Olivenzweige und wachsartige Zitronenbaum-Blätter mit leuchtenden Terracotta-Farben und Gelb kombiniert.

Blumenkränze werden zu Haarkränzen mit Pflanzengrün.
Kräftige Zweige, schickes Pflanzengrün und zarte Röschen - So sieht der Greenery Blumenkranz aus.
 

Und auch der angesagte Boho-Look funktioniert bei der Greenery-Hochzeit perfekt. Dabei stehen Farne, großblättrige Pflanzenranken, kräftigen Wiesenblumen und Disteln absolut im Vordergrund. Der locker gebundene Brautstrauß mit langen Bändern ist für diesen Stil fast Pflicht.

Ihr liebt es exotisch mit etwas Tropical-Flair? Dann kombiniert Monstera-Blätter, Palmenzweige und Bananenblätter mit flippigen und knalligen Farben und holt Euch exotisches Obst  als Eyecatcher in den Brautstrauß und in die Tischdeko. Kombiniert mit Pink und Türkis entführt Ihr Eure Gäste sofort in die Karibik.

Der Greenery-Hochzeitsstil lässt sich auch super mit einer rustikalen Vintage-Hochzeit vereinen. Denn Holzscheiben, erdige Farben, grüne Moose und einheimisches Blattwerk passen perfekt zu Jute-Stoffen, Leinenbändern, Spitze und Holztexturen. Im Nu lässt sich mit diesen Deko-Elementen eine einzigartige Greenery-Hochzeit verwirklichen.

Dezent geschmückt mit Schleierkraut.
Mit Schleierkraut lassen sich dezente und grüne Blumendekos arrangieren.
 

Richtig trendig und modern wird es, wenn Ihr den neuen Hochzeitstrend „Geometric“ mit einbezieht. Geometrische Formen lassen sich einfach mit metallischen Teelichthaltern und Kerzenleuchtern umsetzen. Dazu kommen kühle Farben, Menükarten im asymmetrischen Stil und Eukalyptus-Blätter und schon habt Ihr den Geometric-Greenery-Trend.

i-Tüpfelchen für den Urban-Jungle ist die passende Hochzeitslocation. Richtig toll sind dafür nüchterne Lofts und alte Fabrikhallen. Dort bringt das Greenery-Grün den eigentlichen Farbakzent ins kühle Grau.

Die Hochzeitstorte der Greenery-Hochzeit mit Blattschmuck.
Pflanzengrün ist auch von der Hochzeitstorte nicht wegzudenken. Hingucker: Geometrische Formen.
 

Gerade im Herbst bietet sich eine weitere Spielart der Greenery-Hochzeit an. Die Forrest Wedding oder Waldhochzeit. Hierbei dominieren satte, dunkle Grüntöne, tiefes Weinrot, Beerenfarben und Marsala. Die Dekoration wirkt edel, ausgewählt und sehr stilvoll. Eine tolle Wahl für alle, die eine dunklere Farbkombination für Ihre Hochzeit bevorzugen.

Eine Spielart der Greenery-Hochzeit - Die Waldhochzeit.
Toll für Herbsthochzeiten: Der Greenery-Trend im Waldhochzeit-Stil. Romantisch und dunkel.

Was Greenery-Hochzeitskarten ausmacht ...

Wir haben schon kurz erwähnt, wie Ihr die modernen Papeterie-Trends für Eure Hochzeitskarten einsetzt. Doch neben geometrischen Formen für die Urban-Jungle-Hochzeit eignen sich natürlich auch Hochzeitskarten-Designs mit Blättermotiven für die klassische Greenery-Hochzeit. Das Desgin „Botanic“ solltet Ihr Euch einmal genauer ansehen.

Für Bräute, die von einer Hochzeit mit sizilianischem Flair träumen haben wir mit „Lemon“ das passende Design vorbereitet.

Ihr habt eine andere Idee für Eure Greenery- Hochzeitskarten? Dann schlagt sie uns gerne hier in den Kommentaren vor oder schreibt uns eine E-Mail! Wir freuen uns auf Eure Wünsche.

noch mehr Hochzeitsstile:


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen

↑