Keine Panik vor den Aufgaben des Trauzeugen!

Mit den Trauzeugen an der Seite kann nichts schief gehen

Obwohl es in Deutschland ausschließlich bei einer katholischen Hochzeit verpflichtend ist, mit Trauzeugen zu heiraten, wünschen sich viele Brautpaare, ihre liebsten Menschen auf ganz besondere Art in ihre Trauung mit einzubinden. Doch mit der Ehre Trauzeuge zu sein, kommen auch Pflichten. Wir haben für alle, denen die Ehre gebührt Trauzeugin oder Trauzeuge zu sein, die wichtigsten Aufgaben zusammengefasst.

Tipp: Welche Aufgaben als Trauzeuge wirklich auf Euch zukommen solltet Ihr vorher genau mit dem Brautpaar besprechen, um Missverständnisse zu vermeiden.

Offizielle Pflichten der Trauzeugen

Prinzipiell hatten die Trauzeugen in der Vergangenheit nur zwei wirkliche Pflichten. Sie sollten erstens die Ehe bezeugen und zweitens die Ehe unterstützen.
Aber was genau heißt das?

Die Ehe bezeugen hieß ursprünglich, dass die Eheschließung auch vor dem Gesetz bezeugt werden musste. Heute ist das für eine standesamtliche Trauung nicht mehr nötig. Es steht allerdings jedem Brautpaar frei, sich dennoch für Trauzeugen zu entscheiden, die mit ihm gemeinsam auf der Heiratsurkunde unterschreiben. Für eine standesamtliche Hochzeit brauchen die Trauzeigen also nur anwesend zu sein und ihre Unterschrift zusammen mit dem Brautpaar unter die Heiratsurkunde zu setzen.

Keine Panik vor den Aufgaben der Trauzeugen

Schwieriger wird es im Fall der Unterstützung. In der Vergangenheit waren die Trauzeugen dazu da, dem verheirateten Paar in Krisensituationen als Eheberatung zur Seite zu stehen. So sollten sie vor allem zwischen den Ehepartnern vermitteln und die Ehe, wenn es nur irgendwie möglich war, retten.
Heute sind die Pflichten oder vielmehr die Erwartungen an die Trauzeugen deutlich höher. Da fängt es bei der Hilfe bei der Hochzeitsvorbereitung an, geht über das Halten einer Hochzeitsrede (Hier haben wir dazu die wichtigsten Tipps gesammelt: Wie Du eine ehrliche Hochzeitsrede hältst, ohne das Brautpaar zu blamieren) bis hin zur Königsdisziplin: Der Organisation des Jungesellenabschieds.

Wichtig: Wie sehr sich die Trauzeugen in die Planung und Hochzeitsvorbereitung einbringen sollten, hängt ganz vom Wunsch des Brautpaares ab. Während sich einige Paare intensive Unterstützung und Beratung wünschen, freuen sich andere darüber hin und wieder Hilfe zu bekommen. Um Streit zu vermeiden, sollte man vorher genau abklären, was den Erwartungen des Brautpaares entspricht.

Die wichtigsten Aufgaben der Trauzeugen bei der Hochzeitsvorbereitung

Unterstüzung beim Brautkleidkauf und Beratung beim Kauf des Hochzeitsanzuges

Nicht erst in der Ehe wünschen sich Braut und Bräutigam Beratung. Ein ganz großes Thema ist der Brautkleidkauf. Als Trauzeugin ist es Eure Aufgabe, der Braut hier ganz besonders zur Seite zu stehen.

Tipp: Am besten Ihr nehmt Euch einen Tag Zeit für das Brautkleid-Shopping und gestaltet einen bunten Tag mit viel Zeit zum Quatschen, Kaffeetrinken und Spaß haben.

Wichtig ist es, bei der Beratung vollkommen ehrlich zu sein. Das Brautkleid sieht unvorteilhaft aus? Sagt es! Auch wenn die Stickereien darauf noch so schön sind, wenn das Kleid am Hochzeitstag nicht sitzt, wird die Braut ihre Wahl ewig bereuen.
Für die Trauzeugen gilt bei der Anzugwahl die gleiche Regel. Absolute Ehrlichkeit! Ist der Anzug zu kurz oder zu eng: Sagt es! Versucht das Paar bei der Kleiderwahl bestens zu beraten und ins richtige Licht zu stellen.

Die Trauzeugin hilft beim Kauf des Brautkleides

Extra-Tipp: Wenn sich die Braut bereits für ihr Kleid entschieden hat bevor der Bräutigam seinen Anzug wählt, sorgt dafür, dass der andere Trauzeuge ein Stoffmuster des Kleids oder genügend Infos erhält, damit er beim Anzugkauf entsprechend beraten kann und die Outfits später gut zusammen passen. Manchmal reicht dazu schon ein Einstecktuch in der passenden Farbe.

Beratung könnte außerdem bei diesen Themen nötig werden:

  • Braut-Make-up
  • Brautfrisur
  • Brautschuhe
  • Schmuck
  • Handtasche
  • Unterwäsche
  • Brautstrauß
  • Schleier
  • Manschettenknöpfe
  • Krawatte oder Fliege
  • Einstecktuch
  • Blumendetails am Revers

Der Helfer in der Not. Auch am Hochzeitstag.

Unterstützung bei der Planung des Tagesplans am Hochzeitstag

Meistens ist es die Aufgabe der Trauzeugin oder des Trauzeugen der Braut, bei der Planung des Hochzeitstags zu helfen. Sie hilft dabei den Tagesplan am Hochzeitstag gut zu organisieren und ist auch am großen Tag selbst der Ansprechpartner für die Hochzeitsgäste. Tipps rund um den Tagesplan bei der Hochzeit gibt es hier: Tagesablauf und Zeitplan für die Hochzeit - So wird Euer Hochzeitstag entspannt
Das heißt also auch, dass eventuelle Hochzeitsspiele, Hochzeitsreden und Einlagen bei ihr angemeldet werden sollten, so dass sie den richtigen Zeitpunkt dafür am Hochzeitstag entsprechend einplanen kann.

Tipp: Mit Hilfe der Kontaktdaten der eingeladenen Gäste ist es ein Leichtes, sich vorzustellen und die Hochzeitsgäste zu bitten, geplante Reden und Spiele anzumelden. So vermeidet man, dass beispielsweise zwei Freundesgruppen ein und die selbe Spielidee vorbereiten.

Übrigens: Hat das Brautpaar spezielle Wünsche für die Hochzeitsgeschenke, kann es die Aufgabe der Trauzeugen sein, die Geschenkeliste zu verwalten, so dass Geschenke nicht doppelt gekauft werden.

Helfer in der Not

Die Braut stellt einen Tag vor der Hochzeit fest, dass ihr das Brautkleid nicht steht? Der Bräutigam bekommt am Hochzeitstag kalte Füße? Jetzt sind die Trauzeugen gefragt!
Es ist ihre Aufgabe, die Situation ins rechte Licht zu rücken und das Paar zu beruhigen und daran zu erinnern, dass diese Panik kurz vor der Hochzeit ganz normal ist. Überzeugt Braut und Bräutigam falls es nötig sein sollte, warum diese Hochzeit das Beste ist, was ihnen in ihrem Leben passieren kann.

Die Königsdisziplin, der Jungesellenabschied

Die Königsdisziplin der Trauzeugen: Der Jungesellenabschied und die Brautparty

Eine der wohl bekanntesten und schönsten Aufgaben der Trauzeugen ist die Organisation des Jungesellenabschieds und der Brautparty einige Wochen vor der Hochzeit.
Hier gilt ebenfalls: Erlaubt ist, was der Braut und dem Bräutigam gefällt!
Ihr solltet also unbedingt nachfragen, was genau sich die Braut oder der Bräutigam wirklich an diesem Tag wünscht. Lustige Spiele und witzige Jungesellen-Outfits sind nicht jedermanns Fall. Einige Bräute wünschen sich zum Beispiel eher einen gemütlichen Wellnessabend mit ihren engsten Freundinnen. Wenn der Abend eine Überraschung werden soll, hilft es unter Umständen, den Partner um Rat zu fragen. Wichtig: Bei der Planung des Jungesellen- und Jungesellinenabschied darf es auch gerne richtig kreativ werden, damit der Abend zu einem unvergleichlichen Erlebnis wird.

Tipp: Die Gästeliste für den Jungesellenabschied und die Brautparty sollte nie ohne Absprache erfolgen, um eventuelle Streitigkeiten auszuschließen.

Weitere Aufgaben der Trauzeugen

Auch bei den folgenden Aufgaben in der Hochzeitvorbereitung dürfen die Trauzeugen gerne unterstützend zur Seite stehen:

Ihr seht, die Aufgaben der Trauzeugen bei der Hochzeitsvorbereitung sind vielfältig und teilweise mit viel Arbeit und Einsatz verbunden. Schön ist es also, sich als Brautpaar für die Mühen und die Hilfe in angemessener Weise zu bedanken. Beliebt sind als Dankeschön Armbänder oder Schmuck als Geschenk für die Trauzeugin und ein schöner Flachmann für den Trauzeugen des Bräutigams.

Nächste Woche verraten wir in Teil zwei unseres Ratgebers, welche Aufgaben auf die Trauzeugen am Hochzeitstag selbst dazukommen. Hier kommt Ihr zum Artikel:

 


Kommentare werden geladen ...

Das könnte Euch auch gefallen

↑