Texte und Sprüche für Taufkarten

Das erste große Fest des Neuankömmlings steht an. Gerade deswegen sollte die Taufkarte mehr ausdrücken als nur ein reines „Wann“ und „Wo“. Folgende Sprüche und Texte können Ihnen dabei als Inspiration dienen.

Art:
Thema:

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

1. Korinther 13,13

Wie sich der Himmel über die Erde wölbt, so umgibt Gottes Liebe alle, die Gott vertrauen.

Psalm 103,11

Sei besorgt um deinen Namen, denn er begleitet dich treuer als tausend goldene Schätze.

Jesus Sirach 41,12

Viele kleine Engelein
sollen immer bei mir sein.
Am [Datum] um [Uhrzeit] nimmt mich Gott in seine Mitte,
weshalb ich um Erscheinung bitte.
Meine Taufe ist ein besonderes Fest,
das man sich nicht entgehen lässt.
Sagt noch Bescheid, ob Ihr auch kommt,
dann gibt’s Kaffee und Kuchen prompt.

Wir können die Kinder nach unserem Sinne nicht formen; so wie Gott sie uns gab, so muss man sie haben und lieben.

Johann Wolfgang von Goethe

Herr, welche Vielfalt hast du geschaffen! In deiner Weisheit hast du sie alle gemacht. Die Erde ist voll von deinen Geschöpfen.

Psalm 104,24

Du bist ein Kind der Gnade. Wenn Gott dir die Gnade deshalb gab, weil er sie umsonst gab, so liebe ihn auch umsonst. Liebe Gott nicht um Lohn; er selbst sei dein Lohn!

Augustinus von Hippo

Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen.

Psalm 91,11

Gleich von Geburt an begleitet einen jeden ein Schutzgeist, der unbemerkt sein Leben leitet.

Menander

Der Herr ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? Der Herr ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen Weisheit wird in dein Herz eingehen, und Erkenntnis wird deiner Seele lieblich sein, Besonnenheit wird dich bewahren und Einsicht dich behüten.

Sprüche 2,10+11

Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.

Römer 8,14

Wie köstlich ist deine Güte, Gott, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht finden.

Psalm 36,8

Ich liege und schlafe ganz mit Frieden; denn allein du, Herr, hilfst mir, dass ich sicher wohne.

Psalm 4,9

Der Herr segne dich und behüte dich. Der Herr lasse sein Angesicht leuchten und sei dir gnädig. Der Herr wende sein Angesicht dir zu und schenke dir Heil.

Numeri 6, 24-26

Hochzeitskarten

Einzigartige Hochzeitskarten
für Ihren großen Tag

zu den Hochzeitskarten

Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.

Psalm 139,5

Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt.

Markus 9,23

Jesus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14,6

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

2. Timotheus 1, 7

Fürchte dich nicht, sondern rede und schweige nicht! Denn ich bin mit dir!

Apostelgeschichte 18,9b+10a

Der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.

2. Korinther 3,17

Die Liebe hört niemals auf.

1. Korinther 13,8

Lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit.

1. Johannes 3,18

Die Seele eines Kindes ist heilig, und was vor sie gebracht wird, muss wenigstens den Wert der Reinigkeit haben.

Johann Gottfried von Herder

Wenn es dir möglich ist, mit nur einem kleinen Funken die Liebe in der Welt zu bereichern, dann hast du nicht umsonst gelebt.

Jack London

Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein ganzes Leben lang aushalten.

Jean Paul

Wenn du ein Kind siehst, hast du Gott auf frischer Tat ertappt.

Martin Luther

Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.

Marie von Ebner-Eschenbach

Wedding Tree

Ein kreatives Andenken an Ihre Hochzeit

zu den Wedding-Trees

Wenn wir wahren Frieden in der Welt erlangen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen.

Mahatma Gandhi

Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz und gib mir einen neuen, beständigen Geist.

Psalm 51,12

Gott spricht: Ich werde einen Engel schicken, der dir vorausgeht. Er soll dich auf dem Weg schützen und dich an den Ort bringen, den ich bestimmt habe.

2. Mose 23,20

Wenn Du Deinen Kindern viel Reichtum hinterlassen willst, dann gib sie in Gottes Fürsorge und hinterlass ihnen nicht Reichtümer, sondern Tugenden und Qualifikationen.

Johannes Chrysostomos

Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu etwas.

Friedrich Hebbel

Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.

Psalm 32,8

Ich lad euch alle ein, egal ob groß ob klein.
Zur meiner Taufe heut

Und freue mich ihr Leut.
Auch wenn ich etwas wein,
ihr sollt nur nicht traurig sein.

Am [Datum] um [Uhrzeit] Uhr
in der [Name der Kirche] in [Ort].

Unser/e kleine/r [Name des Kindes] wird am [Datum] getauft!

Der Taufgottesdienst findet um [Uhrzeit] in der [Name der Kirche] in [Ort] statt. Zum anschließenden heiligen Taufmahl in der Gaststätte [Name des Restaurants] sowie zu Kaffee und Kuchen ab [Uhrzeit] bei uns zu Hause laden wir sehr herzlich ein.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Du/Ihr unseren Sohn / unsere Tochter an seinem / ihrem besonderen Tag im Leben begleiten würdest/ würdet.

Unser Sohn / Unsere Tochter [Name des Kindes] wird in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Daher laden wir Dich herzlich ein, an der Tauffeier teilzunehmen.

Die Taufe findet am [Datum] um [Uhrzeit] in der [Name der Kirche] in [Ort] statt.
Danach feiern wir noch im [Name des Restaurants] mit Kaffee und Kuchen.

Wir freuen uns auf Dein Kommen
[Namen der Eltern]

Am [Datum] um [Uhrzeit] in der [Name der Kirche] in [Ort] übergeben wir [Name des Kindes] in Gottes Hände.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr auch dabei seid.
Die anschließende Tauffeier findet im [Name des Restaurants] statt.

Viele Grüße
[Name des Kindes] & [Namen der Eltern]

Zur Taufe unseres Sohnes / unserer Tochter [Name des Kindes] möchten wir Euch recht herzlich einladen. Der Taufgottesdienst findet am [Datum] um [Uhrzeit] in der [Name der Kirche] in [Ort] statt.

Anschließend treffen wir uns zur gemeinsamen Tauffeier im Gasthof [Name des Restaurants].

Bitte gebt uns bis spätestens [Datum] Bescheid, ob Ihr kommen könnt.

Wir freuen uns auf eine schöne und feierliche Taufe mit Euch!
[Namen der Eltern]

Gott, ich hoffe auf dich und spreche: Du bist mein Gott. Meine Zeit steht in Deinen Händen.

Psalm 31,15

Wir können nur Stückwerk an unserem Kind leisten. Das wahre Glück erhält es von Gott.

Um dessen Segen möchten wir im Rahmen der Heiligen Taufe am [Datum] um [Uhrzeit] in der [Name der Kirche] in [Ort] bitten.

Wir würden uns freuen, wenn wir Euch als Gäste bei der Taufe sowie bei der anschließenden Tauffeier im Gasthof [Name des Restaurants] herzlich begrüßen dürfen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!
[Namen der Eltern] mit [Name des Kindes]

Trautagebuch

Ihr persönlicher Hochzeitsplaner

zu den Büchern

Zu meiner Taufe am [Datum] um [Uhrzeit] in der [Name der Kirche] in [Ort] lade ich Euch recht herzlich ein.

Zum anschließenden fröhlichen Beisammensein sowie zum Ausklang der Tauffeier treffen wir uns ab [Uhrzeit] zu Hause bei meinen Eltern.

Ich freue mich auf Euch!
[Name des Kindes]

Wie ein Sonnenstrahl kommst Du in unsere Welt, bringst Licht und Wärme, Freude und Glück.

Der erste große Tag im Leben unserer Tochter / unseres Sohnes [Name des Kindes] hat ein Datum bekommen! Wir freuen uns, Euch zur Heiligen Taufe am [Datum] um [Uhrzeit] Uhr in der [Name der Kirche] in [Ort] einladen zu dürfen.

Anschließend seid Ihr herzlich eingeladen, diesen besonderen Anlass mit uns gebührend im Gasthaus [Name des Restaurants] zu feiern.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!
[Namen der Eltern]

Unser Sohn / Unsere Tochter [Name des Kindes] wird am [Datum] um [Uhrzeit] Uhr in der [Name der Kirche] in [Ort] getauft.

Zum Heiligen Taufgottesdienst sowie zur anschließenden, eigentlichen Tauffeier im Gasthaus [Name des Restaurants] laden wir Euch recht herzlich ein.

Auf Euer Kommen freuen sich
[Namen der Eltern] mit [Name des Kindes]

Ihr seid das Salz der Erde. Ihr seid das Licht der Welt.

Matthäus 5,13f

Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch dort deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten.

Psalm 139,9+10

Freut euch, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind.

Lukas 10,20

Jesus Christus spricht: Lasst die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes.

Markus 10,14

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich bei deinem Namen gerufen: Du bist mein.

Jesaja 43,1

Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.

Apostelgeschichte 5,29

Niemals werde ich dir meine Hilfe entziehen, niemals dich im Stich lassen.

1. Josua 1,5b

Der Herr, dein starker Gott, der Retter ist bei dir. Begeistert freut er sich an dir. Vor Liebe ist er sprachlos ergriffen und jauchzt doch mit lauten Jubelrufen über dich.

Zephanja 3,17

Da wird es hell in einem Menschenleben, wo man für das Kleinste danken lernt.

Friedrich von Bodelschwingh der Ältere

Worte können nicht ausdrücken die Freude über neues Leben.

Hermann Hesse

Möge Gott auf dem Weg, den du vor dir hast, vor dir hergehen. Das ist mein Wunsch für deine Lebensreise.

irischer Segensspruch

Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und fröhlich sein über all das Gute, das er dir gegeben hat.

Deuteronomium 26,11

Des lieben Täuflings zu gedenken,
das ist des Paten Ehrenpflicht,
doch meine Red' will ich euch schenken,
denn lange Reden liebt man nicht.

Ich will mich ganz in Kürze fassen,
ihr Freunde alle, stoßet an,
ich will den Täufling leben lassen,
er lebe hoch, der kleine Mann!

Wie liegt er da in seinen Kissen,
so wohlgemut, so nudeldick.
Vielleicht träumt's ihm,
wer kann das wissen,
schon jetzt von Reichtum und von Glück.

Die mögen beid' zuteil ihm werden,
das walt in seiner Gnade Gott,
und lang leb' er, gesund auf Erden,
dann hat es weiter keine Not.

Das ist mein Wunsch, nun lasset klingen,
die Gläser hell und stoßet an,
und lasst ein „Vivat hoch!" uns bringen,
dem Täufling, unserem kleinen Mann!

unbekannter Verfasser

Alle stehn um dich herum:
Fotograf und Mutti
und ein Kasten, schwarz und stumm,
Felix, Tante Putti...
Sie wackeln mit dem Schlüsselbund,
fröhlich quietscht ein Gummihund.
"Baby, lach mal!" ruft Mama.
"Guck", ruft Tante, "eiala!"
Aber du, mein kleiner Mann,
siehst dir die Gesellschaft an...
Na, und dann - was meinste?
Weinste.

Später stehn um dich herum
Vaterland und Fahnen;
Kirche, Ministerium,
Welsche und Germanen.
Jeder stiert nur unverwandt
auf das eigne kleine Land.
Jeder kräht auf seinem Mist,
weiß genau, was Wahrheit ist.
Aber du, mein guter Mann,
siehst dir die Gesellschaft an...
Na, und dann - was machste?
Lachste.

Kurt Tucholsky

Der Herr sei vor dir,
um dir den rechten Weg zu zeigen.

Der Herr sei neben dir,
um dich in die Arme zu schließen,
um dich zu schützen vor Gefahren.

Der Herr sei hinter dir,
um dich zu bewahren vor der Heimtücke des Bösen.

Der Herr sei unter dir,
um dich aufzufangen, wenn du fällst.

Der Herr sei mit dir,
um dich zu trösten, wenn du traurig bist.

Der Herr sei um dich herum,
um dich zu verteidigen,
wenn andere über dich herfallen.

Der Herr sei über dir, um dich zu segnen.
So segne dich der gute Gott –
heute, morgen und allezeit.

irischer Segensspruch

Als wir deine Schwestern getauft,
Hab ich die herrlichsten Rosen gekauft,
Brauchte sich keine zu verstecken,
War jede ein Schmuck fürs geweihte Becken.

Inzwischen ist mir's bescheiden geglückt,
Dass ein eigen Gärtchen das Haus mir schmückt;
Und an der Seitenwand spinnt sich ein zartes
Rosengerank. Das ist was Apartes.

Eigene Rosen. Wie die doch gleich
Anders leuchten. Mein Sohn, du bist reich.
Kein besseres Omen kann dir blühen
Als dieses helle Rosenglühen.

Das Leben bietet der Blumen nicht viel,
Giebt uns meist nur blattlosen Stiel,
Alles, was wir von außen bekommen,
Ist leicht in die hohle Hand genommen.

Aber was von innen heraus
Wächst und blüht, das machts aus;
Aus Eigenem die Kränze binden,
Die uns die Tage hold umwinden.

Nennst du nichts im Leben dein
Als einen vollen Herzensschrein,
Wirst du nach äußerm Glanz nicht fragen
Und fröhlich eigene Rosen tragen.

Das ist nun kurz mein Taufgebet,
Wie es mir durch die Seele geht,
Während der Priester mit frommen Worten
Dir öffnet der Kirche ehrwürdige Pforten.

Frömmigkeit ist eine edle Frucht,
Wächst draußen und in der Kirche Zucht.
Sei fromm, mein Sohn, in Nehmen und Geben,
Suche Gott und ehre das Leben.

Gustav Falke

Kinder sind Rätsel von Gott
und schwerer als alle zu lösen,
aber der Liebe gelingt's,
wenn sie sich selber bezwingt.

Friedrich Hebbel

Auf Erden gehest du und bist der Erden Geist;
Die Erd erkennt dich nicht, die dich mit Blüten preist.
Auf Sonnen stehest du und bist der Sonne Geist;
Die Sonn erkennt dich nicht, die dich mit Strahlen preist.
Im Winde wehest du und bist der Lüfte Geist;
Die Luft erkennt dich nicht, die dich mit Atmen preist.
Auf Wassern gehest du und bist des Wassers Geist;
Das Wasser kennt dich nicht, das dich mit Rauschen preist.
Im Herzen stehest du und bist der Liebe Geist;
Und dich erkennt das Herz, das dich mit Liebe preist.

Friedrich Rückert

Es bildet ein Talent sich in der Stille,
Sich ein Charakter in dem Strom der Welt.

Johann Wolfgang von Goethe

Lieber Gott, ich bin noch klein,
kann so vieles nicht allein.
Drum lass Menschen sein auf Erden,
die mir helfen, groß zu werden.
Die mich nähren, die mich kleiden,
die mich führen, die mich leiten.
Die mich trösten, wenn ich weine!
Lieber Gott, und dieses Eine:
Wenn ich es mal schlimm getrieben,
mach, dass sie mich troztdem lieben!

Gebet

Erst wenn man eigene Kinder hat, weiß man, wie groß die Liebe der Eltern war.

aus Japan

In deinem Herzen möge die Gewissheit wohnen, dass nach jedem Unwetter ein Regenbogen leuchtet.

irischer Segensspruch

Kinder sind eine Gabe des Herrn, und Leibesfrucht ist ein Geschenk.

Psalm 127,2

Unser Kind, dieses ist dein Tag, möge dein Weg Erfüllung finden und bis zur Höhe der Sonne reichen.

indianisches Gebet

Das Juwel des Himmels ist die Sonne,
das Juwel des Hauses ist das Kind.

Sprichwort aus China

Unser Sohn / Unsere Tochter [Name des Kindes] wird in die Heilige Gemeinschaft der Kirche sowie in Gottes Hände aufgenommen. Zur feierlichen Taufe laden wir Dich / Euch herzlich ein.

Die Taufe findet am [Datum] um [Uhrzeit] Uhr in der [Name der Kirche] in [Ort] statt. Danach feiern wir bei Kaffee und Kuchen im Restaurant [Name des Restaurants].

Wir freuen uns auf Dein / Euer Kommen!
[Namen der Eltern]

Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Matthäus 28,20

Lass die Liebe in deinem Herzen wurzeln, und es kann nur Gutes daraus hervorgehen.

Augustinus von Hippo

Wir laden recht herzlich zur Taufe unsere Sohnes / unserer Tochter [Name des Kindes] ein.

Die Taufe findet am [Datum] um [Uhrzeit] in der [Name der Kirche] in [Ort] statt. Nach der offiziellen Taufe möchten wir Euch zu einigen gemeinsamen Stunden inklusive Mittagessen und Kaffee & Kuchen ins Gasthaus [Name des Restaurants] einladen.

Bitte gebt uns bis spätestens [Datum] Bescheid, ob wir an diesem Tag mit Euch rechnen können.

Wir freuen uns sehr auf Euer Kommen.

Am [Datum] soll es sein:
Ich lade euch recht herzlich ein
an diesem Tag zu meiner Taufe.
Auch wenn ich selbst noch lang nicht laufe,
hoff ich, ihr eilt recht schnell herbei.
Ein Plätzchen ist im Anschluss frei
bei Kaffee, Getränken und gutem Essen,
so werd ich den Tag bestimmt nicht vergessen.

Gott gebe Dir
für jeden Sturm einen Regenbogen,
für jede Träne ein Lachen,
für jede Sorge eine Aussicht
und eine Hilfe in jeder Schwierigkeit,
für jedes Problem, das das Leben schickt,
einen Freund, es zu teilen,
für jeden Seufzer ein schönes Lied
und eine Antwort auf jedes Gebet.

irischer Segensspruch

Ein Kind ist eine sichtbar gewordene Liebe.

Novalis

Solange deine Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln; wenn sie größer werden, schenk’ ihnen Flügel.

Khalil Gibran

Christus steht nicht hinter uns als unsere Vergangenheit, sondern vor uns als unsere Hoffnung.

Friedrich von Bodelschwingh

Gott segnet die, die ein reines Herz haben, denn sie werden Gott sehen.

Matthäus 5,8

Und dennoch gehöre ich zu dir! Du hast meine Hand ergriffen und hältst mich.

Psalm 73,23

Hochzeitseinladungen

Edle Einladungskarten
für ein ganz besonderes Event

zu den Karten

Christus hat Recht, uns auf die Kinder zu weisen, von ihnen kann man leben lernen und selig werden.

Johann Wolfgang von Goethe

Die häuslichen Freuden der Menschen sind die schönsten der Erde, und die Freude der Eltern über ihre Kinder ist die heilige Freude der Menschheit.

Johann Heinrich Pestalozzi

Die Wege des Herrn sind lauter Güte und Treue für alle, die seinen Bund und Gebote halten.

Psalm 25,10

Darum nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.

Römer 15,7

Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet.

Römer 12,12

Behüte mich wie einen Augapfel im Auge, beschirme mich unter dem Schatten deiner Flügel.

Psalm 17,8

Du zeigst mir den Pfad zum Leben. Vor deinem Angesicht herrscht Freude in Fülle, zu deiner Rechten Wonne für alle Zeit.

Psalm 16,11

Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen

Johannes 8,31f.

Lasset die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solchen gehört das Reich Gottes.

Lukas 18,16

Denn es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der Herr, dein Erbarmer.

Jesaja 54,10

Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; hab keine Angst, denn ich bin dein Gott. Ich helfe dir, ja, ich mache dich stark.

Jesaja 41,10

Alle eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch.

1. Petrus 5,7

Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der Herr aber sieht das Herz an.

1. Samuel 16,7

Einladungskarten

Persönliche Einladungskarten
individuell gestalten

zu den Einladungskarten

Durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin.

1. Korinther 16,14

Der Glaube ist wie die Liebe: Er lässt sich nicht erzwingen. Daher ist es ein missliches Unternehmen, ihn durch Maßregeln einführen oder befestigen zu wollen.

Arthur Schopenhauer

Kinder brauchen eher das Vorbild als die Kritik.

Joseph Joubert

Was eine Kinderseele aus jedem Blick verspricht, so reich ist doch an Hoffnung ein ganzer Frühling nicht.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

Unser Glück und Seelenfrieden beruhen darauf, dass wir tun, was wir für richtig und angemessen halten, und nicht, was andere sagen oder tun.

Mahatma Gandhi

Es kommt im Leben viel darauf an, wie man heißt; der Name tut viel.

Heinrich Heine

Glücklicher Säugling! Dir ist ein unendlicher Raum noch die Wiege;
Werde Mann, und dir wird eng die unendliche Welt.

Friedrich von Schiller

Gott, deine Güte reicht, soweit der Himmel ist, und deine Treue, soweit die Wolken gehen.

Psalm 36,6

Gott lässt deinen Fuß nicht wanken; er, der dich behütet, schläft nicht.

Psalm 121,3

Und er nahm die Kinder in seine Arme; dann legte er ihnen die Hände auf und segnete sie.

Markus 10,16

Jedes Kind, das zur Welt kommt, predigt sogleich das Evangelium der Liebe.

Karl Gutzkow

Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen.

Römer 8,28

Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird's wohlmachen.

Psalm 37,5

Weinetiketten

Ihre eigenen Flaschenetiketten zur Hochzeit
selbst gestalten

zu den Etiketten

Ich kam zur Welt vor einem Jahr,
ohne Kleidung, nur Haut und Haar.
Für Eure Liebe und guten Gedanken,
wollte ich mich ganz herzlich bedanken.

Eine Taufe und ´ne kleine Feier
sollte doch schon sein,
ich möchte Euch alle einladen,
wenn Ihr kommt, das wäre fein.

Der besondere Tag findet am [Datum]um [Uhrzeit]
in der [Name der Kirche] in [Ort] statt.

Bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht.

Psalm 36,10

Zu der Taufe unseres Sohnes / unserer Tochter [Name des Kindes] möchten wir Euch recht herzlich einladen.
Der Tauf-Gottesdienst findet am [Datum] um [Uhrzeit] in der [Name der Kirche] in [Ort] statt.
Anschließend treffen wir uns zu einer gemeinsamen Feier im [Name des Restaurants].
Bitte gebt uns bis [Datum] Bescheid, ob ihr kommen könnt.

Wir freuen uns schon sehr auf Euch
[Namen der Eltern]

Am [Datum] um [Uhrzeit] wird in der [Name der Kirche] in [Ort] unsere Tochter / unser Sohn [Name des Kindes] getauft.
Im Anschluss gibt es im Gasthof [Name des Restaurants] noch Kaffee und Kuchen.

Wir freuen uns auf Euch
[Namen der Eltern] mit [Name des Kindes]

Etwas Schönes und Kostbares möchten wir dir mit auf den Weg geben.
Etwas, das dein Leben lang zu dir gehören wird: deinen Namen.
Etwas, das dich immer begleiten möge: den Segen Gottes.
Etwas, das dein Herz ganz und gar erfüllen soll: den Glauben, die Hoffnung und die Liebe.

Zur Taufe von [Name des Kindes] laden wir herzlich ein. Der feierliche Taufgottesdienst findet am [Datum] um [Uhrzeit] in der [Name der Kirche] in [Ort] statt.

Anschließend seid Ihr eingeladen, den Tag bei einem schönen Taufessen im Gasthof [Name des Restaurants] schön ausklingen zu lassen.

Wir freuen uns auf Euch!
[Namen der Eltern] mit [Name des Kindes]

Am [Datum] um [Uhrzeit] Uhr in der [Name der Kirche] in [Ort] übergeben wir unsere Tochter / unseren Sohn [Name einfügen] in Gottes Hände.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr auch dabei seid und mit uns gebührend feiert. Die anschließende Tauffeier findet im Wirtshaus [Name des Restaurants] statt.

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen!
[Namen der Eltern]

PS: Antwort erbeten bis spätestens [Datum].

Am [Datum] um [Uhrzeit] wird in der [Name der Kirche] in [Ort] unsere Tochter / unser Sohn auf den Namen [Name des Kindes] getauft.

Im Anschluss laden wir zur Tauffeier in die Gaststätte [Name des Restaurants] herzlich ein.

Wir freuen uns auf Euch!
[Namen der Eltern]

Gottes Herde bekommt ein neues Schäfchen!

[Name des Kindes] wird am [Datum] um [Uhrzeit] Uhr wird in der [Name der Kirche] in [Ort] getauft. Dazu laden wir Euch recht herzlich ein.

Danach wollen wir im Restaurant [Name des Restaurants] gemeinsam essen und den Tag nach der Kaffeetafel schön ausklingen lassen!

Wir freuen uns auf Euer Kommen!
[Namen der Eltern] mit [Name des Kindes]

Unsere Tochter / unser Sohn [Name des Kindes] wird in die heilige Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Dazu möchten wir Dich / Euch recht herzlich einladen, um mit uns zu feiern.

Die Taufe findet am [Datum] um [Uhrzeit] Uhr in der [Name der Kirche] in [Ort] statt. Danach feiern wir im Gasthaus [Name des Restaurants].

Wir freuen uns auf Dein / Euer Kommen!
[Namen der Eltern]

Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.

Psalm 119,105

Am [Datum] wird unser Sohn / unsere Tochter [Name des Kindes] getauft. Zu diesem freudigen Anlass möchten wir Euch herzlich einladen.

Der Taufgottesdienst findet um [Uhrzeit] in der [Name der Kirche] in [Ort] statt. Im Anschluss daran möchten wir mit Euch im [Name des Restaurants] gebührend feiern.

Wir freuen uns auf Euch!
[Namen der Eltern]

Der Herr behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele.

Psalm 121,7

Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht.

Johannes 15,5

Tischkarten

Dekorative Highlights für Ihre Traumhochzeit

zu den Tischkarten

Selig sind die, die das Wort Gottes hören und bewahren.

Lukas 11,28

Ich sende einen Engel, der dir vorangeht, und ich vertreibe alle deine Feinde.

Apostelgeschichte 5,29

Und siehe, ich bin mit dir und will dich behüten, wo du hinziehst.

1. Mose 28,15

Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein.

1. Mose 12,2

Kinder sind besonders deswegen liebenswert, weil sie immer in der Gegenwart leben.

Leo Tolstoi

In dem Kleinsten der Schöpfung zeigt sich des Schöpfers Macht und Huld am größten.

Johann Gottfried Herder

Das Schönste aber hier auf Erden ist lieben und geliebt werden.

Wilhelm Busch

Nomen est Omen. Der Name hat eine Vorbedeutung.

Plautus

Dein Kind sei so frei es immer kann. Lass es gehen und hören, finden und fallen, aufstehen und irren.

Johann Heinrich Pestalozzi

Eh' man auf diese Welt gekommen
und noch so still vorlieb genommen,
da hat man noch bei nichts was bei;
man schwebt herum, ist schuldenfrei,
hat keine Uhr und keine Eile
und äußerst selten Langeweile.
Allein man nimmt sich nicht in Acht,
und schlupp! Ist man zur Welt gebracht.

Wilhelm Busch

Du musst das Leben nicht verstehen,
dann wird es werden wie ein Fest.
Und lass dir jeden Tag geschehen
so wie ein Kind im Weitergehen
von jedem Wehen
sich viele Blüten schenken lässt.

Sie aufzusammeln und zu sparen,
das kommt dem Kind nicht in den Sinn.

Es löst sie leise aus den Haaren,
drin sie so gern gefangen waren,
und hält den lieben jungen Jahren
nach neuen seine Hände hin.

Rainer Maria Rilke

Ein Gruß von Gott! Dein zartes Angesicht,
die reine Stirn, die blauen Augensterne,
sie grüßen uns wie hehres Himmelslicht,
dem jedes Dunkel, jedes Trübe ferne!

Ein Gruß von Gott! Auf deinem Lebenspfad
will heut ein stiller Engel dir erscheinen,
um in dein Herz die erste Himmelssaat
zu sä'n und dich mit deinem Gott zu einen!

Ein Gruß von Gott! Das weiße Taufgewand
umhüllt wie Unschuld deine zarten Glieder,
uns aber grüßt in dir das Märchenland der längst
verlornen, eignen Kindheit wieder!

Noch ruhst du sorglos in der Mutter Schoß,
noch hält ihr treuer Arm dich fest umschlungen,
doch ew'ger Wechsel ist der Menschheit Los
und schnell ist deiner Kindheit Traum verklungen!

Selbst an den Blumenpfaden deines Seins,
da bleiben ihre Dornen dir nicht ferne,
wohl dir, mein Kind, bewahrtest du dir eins,
aus Kindertagen der Erinn'rung Sterne!

O lasse nie in Nächten trüb und bang
vom Schicksal dir dies teure Kleinod rauben,
bewahre dir der Heimat goldnen Klang
und deines Herzens frommen Kinderglauben!

Und hast du einst nach mühevollem Gang
des Lebens dornbesäten Pfad gemessen,
fühlst du verlassen dich und sehnsuchtskrank,
ging dir verloren, was dein Herz besessen,

Dann denk der Stunde, da die Mutter einst
dich hieß die kleinen Hände betend falten,
und ob du auch an ihrem Hügel meinst,
du lernst dem Schicksal mutig stillehalten.

Was wir vereint vom Himmel dir erfleht
in dieser schönen, gottgeweihten Stunde,
es war ein ernstes, inniges Gebet:
Gott nahm dich auf in seinem Christenbunde!

Ein Gruß von Gott! Der Eltern Stolz und Glück,
so grüßtest du das dunkle Erdenleben,
o kehre einst zu deinem Gott zurück,
so rein und gut, wie er dich uns gegeben!

Marie Paschke-Diergarten

In ihm sei's begonnen,
der Monde und Sonnen
an blauen Gezelten
des Himmels bewegt.
Du Vater, du rate!
Lenke du und wende!
Herr, dir in die Hände
sei Anfang und Ende,
sei alles gelegt!

Eduard Mörike

Bedenk es wohl, eh du sie taufst!
Bedeutsam sind die Namen;
Und fasse mir dein liebes Bild
Nun in den rechten Rahmen.
Denn ob der Nam' den Menschen macht,
Ob sich der Mensch den Namen,
Das ist, weshalb mir oft, mein Freund,
Bescheidne Zweifel kamen;
Eins aber weiß ich ganz gewiß:
Bedeutsam sind die Namen!
So schickt für Mädchen Lisbeth sich,
Elisabeth für Damen;
Auch fing sich oft ein Freier schon,
Dem Fischlein gleich am Hamen,
An einem ambraduftigen,
Klanghaften Mädchennamen.

Theodor Storm

Du lieber, heil'ger, frommer Christ,
der für uns Kinder kommen ist,
damit wir sollen weis' uns rein
und rechte Kinder Gottes sein

Du Licht, vom lieben Gott gesandt
in unser dunkles Erdenland
du Himmelskind und Himmelsschein,
damit wir sollen himmlisch sein.

Du lieber, heil'ger, frommer Christ,
weil heute dein Geburtstag ist,
drum ist auf erden weit und breit
bei allen Kindern frohe Zeit

O segne mich! Ich bin noch klein,
o mache mir das Herze rein!
O bade mir die Seele hell
in deinem reichen Himmelsquell!

Daß ich wie Engel Gottes sei,
in Demut und in Liebe treu,
daß ich dein bleibe für und für,
du heil'ger Christ, das schenk mir!

Ernst Moritz Arndt

Wär nicht das Auge sonnenhaft,
Die Sonne könnt es nie erblicken;
Läg nicht in uns des Gottes eigne Kraft,
Wie könnt uns Göttliches entzücken?

Johann Wolfgang von Goethe

Weißt du, wie viel Sternlein stehen
an dem blauen Himmelszelt?
Weißt du, wie viel Wolken gehen
weithin über alle Welt?
Gott, der Herr, hat sie gezählet,
dass ihm auch nicht eines fehlet
an der ganzen großen Zahl.

Weißt du, wie viel Mücklein spielen
in der heißen Sonnenglut?
Wie viel Fischlein auch sich kühlen
in der hellen Wasserflut?
Gott, der Herr, rief sie mit Namen,
dass sie all ins Leben kamen,
dass sie nun so fröhlich sind.

Weißt du, wie viel Kinder frühe
stehn aus ihrem Bettlein auf,
dass sie ohne Sorg und Mühe
fröhlich sind im Tageslauf?
Gott im Himmel hat an allen
seine Lust, sein Wohlgefallen,
kennt auch dich und hat dich lieb.

Wilhelm Hey

Der Erwachsene achtet auf Taten, das Kind auf Liebe.

aus Indien

Möge Gott dir viele Lebensjahre gewähren, er weiß ganz bestimmt, dass die Erde zu wenig Engel hat und der Himmel übervoll von ihnen ist.

irischer Segensspruch

Ein Kind ist ein Engel, dessen Flügel in gleichem Maße schrumpfen, wie seine Füße wachsen.

aus Frankreich

Drei Engel mögen dich begleiten
durch deine ganze Lebenszeit
und die drei Engel, die ich meine,
sind: Liebe, Glück, Zufriedenheit.

Redewendung

Wir bringen ein Kind zur Taufe;
Gott gebe, dass es bald laufe.
Wir wünschen, dass es gedeihe
und nicht so schreie.

Volksmund

Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.

Clemens Brentano

Lass dich durch nichts erschrecken und verliere nie den Mut; denn ich dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst.

Josua 1,9

Denn er befiehlt seinen Engeln, dich zu behüten auf all deinen Wegen.

Psalm 91,11

Der Gerechten Pfad glänzt wie das Licht am Morgen, das immer heller leuchtet bis zum vollen Tag.

↑